6 Highlights für Kapstadt und Umgebung

Wir können es nur immer wieder sagen: Wir lieben Kapstadt und wir lieben Südafrika. Kaum ein Land ist mit einer so einmaligen Natur gesegnet, hat so viel Kunst und Kultur zu bieten, tischt so ausgezeichnetes Essen auf und beheimatet eine so große Zahl an wilden Tieren. Warum Südafrika und vor allem Kapstadt eine Reise wert sind, verraten wir euch hier.

Teilen
Kapstadt Austrian Airlines

#1 Kapstadt

In Kapstadt könnt ihr gut viel Zeit verbringen. Wenn ihr Lust und Laune habt, sogar sehr viel Zeit. Es gibt so viel zu sehen, zu besuchen, zu bestaunen. Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg und genießt den großartigen Blick auf die Stadt, auf die Küste und weit hinaus aufs Meer. Schlendert durch das hippe Viertel Woodstock, bewundert in Bo-Kaap die pastellfarbenen Häuser und lasst euch die Kloof Street mit ihren vielen Restaurants, Cafés und Läden nicht entgehen.

Besucht unbedingt das Zeitz Museum for Contemporary Art Africa, das einerseits ein unglaublich spektakulärer Bau ist und andererseits eine der bemerkenswertesten Sammlungen zeitgenössischer afrikanischer Kunst zu bieten hat (mehr dazu später). Taucht ein in die Geschmäcker Südafrikas am Food Market an der V&A Waterfront. Verbringt einen romantischen Tag in einem der zahlreichen Weingüter am Rand der Stadt. Ein Ausflug ans Kap der Guten Hoffnung solltet ihr ebenso unternehmen und am Weg dorthin die vielen kleinen, putzigen Pinguine am Boulders Beach bei Simon’s Town besuchen. Ein kurzer Trip nach Robben Island, der ehemaligen Gefängnisinsel, lohnt sich ebenfalls. Es wird einem nicht langweilig.

Kapstadt Abenteuer4
Kruger Nationalpark.jpg

#2 The Big Five

Afrikas größte und mächtigste Wildtiere werden auch die Big Five genannt. Dazu zählen: der Elefant, das Nashorn, der Büffel, der Löwe und der Leopard. Ganz besonders beliebt sind daher Safaris und Game Drives in Südafrikas Kruger-Nationalpark, wo die Big Five und noch viele andere wilde Tiere anzutreffen sind. Nehmt euch Zeit, um den Nationalpark zu entdecken. Lasst in den wunderschönen Lodges die Seele baumeln und seht zu, wie die Giraffen vor euren Augen ihr Abendessen verspeisen.

#3 Paarl

Paarl ist das Afrikaans-Wort für Perle. Nordöstlich von Kapstadt gibt es eine Stadt, die diesen Namen trägt und ihm auch gerecht wird. Weniger bekannt als Franschhoek oder Stellenbosch, aber nicht weniger sehenswert, ist sie Südafrikas drittälteste Stadt. Hier findet ihr nicht nur historische Architektur, sondern auch Weinbars, Boutiquen und Galerien.

Paarl Südafrika.jpg

#4 Kunst und Architektur

Jochen Zeitz war jahrelanger CEO des Sportartikelherstellers Puma und fühlt sich dem afrikanischen Kontinent besonders verbunden. So hat er eine Ranch in Kenia gekauft und sammelt seit vielen Jahren afrikanische Kunst. Komplett dieser Leidenschaft verschrieben ließ er einen ehemaligen Getreidesilo vom britischen Architekten Thomas Heatherwick in ein Museum umbauen. 2017 öffnete das Zeitz Museum of Contemporary Art Africa, kurz Zeitz MOCAA, in Kapstadt, wo unter anderem auch Werke aus seiner Sammlung ausgestellt werden. Hier ist nun auch in Wechselausstellungen die größte Sammlung afrikanischer Gegenwartskunst zu sehen.

#5 Surfen in Südafrika

Wassersport wird in Südafrika großgeschrieben. Und besonders das Surfen ist bei Südafrikanern und Besuchern gleichermaßen angesagt. Einer der Hotspots ist Jeffreys Bay an der Garden Route zwischen Kapstadt und Port Elizabeth. Die langen, schnellen, rechts brechenden Wellen machen die Bucht zu einem der besten Surfspots weltweit.

In Kapstadt wurde eine der angesagtesten Surf-Brands ins Leben gerufen, Mami Wata, deren Läden Anlaufstellen für alle Surfbegeisterten sind. „Surfen in Südafrika ist anders als irgendwo sonst“, sagt Nick Dutton, der Mitbegründer von Mami Wata. „Wir sind Neuland.“

#6 Restaurant des Jahres

150 Kilometer nördlich von Kapstadt befindet sich jenes Restaurant, das 2018 den Titel Restaurant of the Year erhalten hat. In der perfekt-pittoresken Ortschaft Paternoster am Western Cape findet ihr das Restaurant Wolfgat, das dirket am Atlantik liegt. Die Jury lobte die „Klarheit und den guten Geschmack des Restaurants in jeder Hinsicht.“ Der Küchenchef Kobus van der Merwe begeistert seine Gäste mit seiner lokalen, saisonalen, raffiniert-einfachen und Slow-Food-orientierten Küche.

Ab nach Südafrika! Ab nach Kapstadt! Direkte Flugverbindungen von Wien findet ihr hier:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Stephanie's Kapstadt Insidertipps

    Kapstadt
  2. Hochzeitsreisen der besonderen Art

    Kapstadt und 3 andere Orte
  3. Romantik Pur:
    Auf nach Mauritius!

    Mauritius