7 Tipps für eure Thessaloniki Städtereise

7 Tipps für eine Thessaloniki Städtereise | Redaktion: Florian Lieke

Historische Monumente, Einflüsse verschiedenster Kulturen und unzählige Shopping-Möglichkeiten - wir verraten euch die besten Tipps für Thessaloniki!

Teilen

7 spannende Fakten über Thessaloniki

  • Thessaloniki wurde 315 v. Chr. gegründet
  • Mit rund 1,2 Millionen Einwohnern ist Thessaloniki die zweitgrößte Stadt Griechenlands (Stand: März 2021) - gleich nach Athen
  • Thessaloniki stand bis 1912 unter türkischer Herrschaft
  • Die Stadt wird oft auch nur „Saloniki“ genannt
  • Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt rund 21 °C
  • Pro Jahr scheint die Sonne in Thessaloniki durchschnittlich 7 Stunden am Tag
  • An klaren Tagen kann man von Thessaloniki aus bis zum Olymp sehen
Blick über Thessaloniki

Alle Thessaloniki Highlights auf einen Blick

7 Tipps für eure Städtereise nach Thessaloniki

Blick auf den Weißen Turm von Thessaloniki

1. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki erkunden

In der griechischen Hafenstadt trefft ihr an nahezu jeder Ecke auf historische Bauten, Sehenswürdigkeiten oder Monumente. Besonders interessant: Das Wahrzeichen der Stadt, der Weiße Turm, sowie die Stadtmauer. Der Weiße Turm befindet sich direkt an der Uferpromenade von Thessaloniki und dient heute als byzantinisches Museum. Seine Ursprünge werden auch heute noch strittig diskutiert. Wer sich für Bauwerke aus griechisch-römischer Zeit interessiert, der sollte den Galerius-Palast, das Forum Romanum und die Rotunde des Galerius auf seine Liste setzen. Das Bey Hamam, Aigli Geni Hamam oder Bezesteni sind hingegen Meisterwerke aus der osmanischen Zeit und definitiv einen Besuch wert. Es gibt einiges zu entdecken!

2. Eines der Museen in Thessaloniki besuchen

Eine Stadt, die so viel zu erzählen hat wie Thessaloniki, benötigt natürlich auch genügend Raum, um ihre Geschichten in Szene zu setzen. Aus diesem Grund trefft ihr in Thessaloniki auch auf einige Museen, in denen ihr unter anderem die Vergangenheit der Stadt genauer kennenlernen könnt. So etwa im Byzantinischen Museum, das 2005 sogar zum „Museum des Jahres“ in Europa erklärt wurde. Aber auch im Archäologischen Museum könnt ihr einiges über die Geschichte Griechenlands, Mazedoniens und Thessalonikis kennenlernen. Das Museum ist allerdings sehr groß, ihr solltet somit ausreichend Zeit mitbringen. Dass die griechische Hafenstadt von zahlreichen Religionen und Kulturen beeinflusst wurde, das könnt ihr nicht nur unserem nächsten Punkt entnehmen, sondern auch im Jüdischen Museum erfahren. Die jüdische Gemeinde von Thessaloniki war einst sehr groß und ist ein wichtiger Bestandteil der Stadtgeschichte.

3. Die religiöse Vielfalt Thessalonikis entdecken

Über die vielen Jahrhunderte und Herrschaften hinweg, haben verschiedene Kulturen und Religionen das Stadtbild sowie die Bevölkerung geprägt. So findet ihr hier, neben zahlreichen griechisch-orthodoxen Kirchen und Klöstern, auch einige Moscheen und Synagogen. Besonders sehenswert: Die Hamza-Bey-Moschee und die Alatza-Imaret-Moschee. Die Synagoge der Monastiri-Einwohner ist hingegen eine der bedeutendsten Synagogen der Stadt. Aber natürlich sind auch die Meisterwerke der griechisch-orthodoxen Kirche mehr als nur ansehnlich. So solltet ihr der Hagios Demetrios, Hagia Sophia oder der Zwölf-Apostel-Kirche auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Blick auf die Agios Paisios

4. Die Uferpromenade Thessalonikis entlang schlendern

Zwar hat Thessaloniki keinen Stadtstrand, dafür aber eine wunderschöne Uferpromenade. Diese erstreckt sich über mehrere Kilometer hinweg und eignet sich ideal, um einen ausgiebigen und entspannten Spaziergang zu unternehmen. Von der Promenade aus habt ihr das Meer stets im Blick und könnt an klaren Tagen sogar bis zum Olymp sehen. Wer zwischendurch einen Kaffee, Snack oder Drink benötigt, der wird bei einem der zahlreichen Cafés, Restaurants und Bars mit Sicherheit fündig.

Blick auf Schaufenster mit neuster Mode

5. Auf Shopping-Tour in Thessaloniki gehen

Neben all dem Sightseeing darf es auch ein bisserl Shopping sein? Dann seid ihr in Thessaloniki bestens aufgehoben! Egal ob Luxusmarken oder Secondhand, egal ob Kleidung oder Schmuck - die Hafenstadt hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Nicht umsonst wird Thessaloniki als die griechische Modemetropole bezeichnet und zieht selbst zahlreiche Einheimische aus unterschiedlichsten Regionen an, um sich mit der neusten Mode einzudecken. In der Innenstadt trefft ihr auf ein Geschäft nach dem anderen, aber besonders rund um den Aristoteles-Platz und entlang der Aristoteles-Straße seid ihr für eine ausgiebige Shopping-Tour bestens gewappnet.

6. Durch die griechische Küche kosten

Dass die griechische Küche mitunter zu den besten und beliebtesten Küchen weltweit zählt, ist allseits bekannt. So liegt es natürlich nahe, dass ihr euch auch in der zweitgrößten Stadt Griechenlands durch die heimische Küche probiert. In besonders authentischer und traditioneller Atmosphäre könnt ihr das zum Beispiel im Prytanio, Kanoula oder Lola Ouzeri tun. Wer es lieber modern und urban mag, der sollte das Blackhaus, Odos Delfon oder Marea Sea Spirit ausprobieren. Vegetarier können hingegen im Roots Vegan & Vegetarian Place einige griechische Highlights genießen. Und was ihr bei einer Thessaloniki Städtereise auf jeden Fall probieren solltet: Bougatsa. Bougatsa ist ein lokales Blätterteiggebäck, dass es sowohl herzhaft, zum Beispiel mit Käse oder Hackfleisch, als auch süß, zum Beispiel mit Grießpudding, gibt. Ein absoluter Traum für alle Feinschmecker!

7. Einen Ausflug von Thessaloniki aus unternehmen

Zwar hat Thessaloniki keinen eigenen Strand, dafür habt ihr aber zahlreiche Möglichkeiten, um innerhalb kürzester Zeit zu einem nahegelegenen Strand zu gelangen. Während der Saison könnt ihr so mit den Fährbooten innerhalb von 45 Minuten nach Peraia oder Neoi Epivates fahren. Die Strände eignen sich ideal, um einen entspannten Tag am Meer zu verbringen. Wer gerne die Traumstrände von Chalkidiki besuchen möchte, wie etwa Nea Kallikratia oder Nea Moudania, der muss etwas mehr Zeit einplanen. Allerdings gibt es hier mittlerweile sehr gute Zugverbindungen und auch mit einem Mietwagen gelangt ihr innerhalb von eineinhalb bis zwei Stunden zu den Stränden.

Blick auf das Ufer von Chalkidiki

Mit Austrian Airlines nach Thessaloniki

Thessaloniki ist vielfältig, Thessaloniki hat einiges zu bieten und Thessaloniki ist definitiv eine Reise wert. Also, worauf wartet ihr noch? Bucht am besten gleich hier euren nächsten Flug mit Austrian Airlines und genießt schon bald die griechische Sonne am Hafen von Thessaloniki:

Redaktion: Florian Lieke

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Insidertipps Sofia

    Sofia
  2. Städtetrip Frankfurt am Main

    Frankfurt
  3. Die 10 schönsten Strände auf Kreta

    Chania und Heraklion