Austrian Melangerie:
Ein Einblick hinter die Kulissen

Austrian Melangerie: Ein Einblick hinter die Kulissen | Redaktion: Florian Lieke

Traditionell, g’schmackig, österreichisch – so lautet die Devise der Austrian Melangerie. Wir geben Einblicke hinter die Kulissen!

Teilen
Traditionell, g’schmackig, österreichisch.
Austrian Flugbegleiterin serviert Wein

Austrian Melangerie: Genuss über den Wolken

Ihr reist selbstbestimmt. Ihr wählt, wohin ihr fliegt und zu welchem Preis. Da gehört es für uns selbstverständlich dazu, dass ihr selbst entscheiden könnt, was ihr auf eurem Flug trinken oder essen möchtet und womit genau ihr euch etwas Gutes tun wollt – denn gut soll es sein, mehr als gut:

Hochwertig, nachhaltig produziert, österreichisch. Das ist unser Austrian Anspruch. Seit März 2021 bieten wir euch deshalb auf allen Kurz- und Mittelstreckenflügen in der Economy Class mehr als nur die Wahl zwischen süß oder salzig, ja oder nein an. Wir wollen euch verwöhnen – wenn ihr das auch wollt!

Unser Economy Class Service auf Flügen bis zu 3 Stunden Flugdauer

Mit unserer Austrian Melangerie erwartet euch eine breite Auswahl an österreichischen Speisen, Snacks und Frühstücksvarianten an Bord von Austrian Airlines. Ihr wählt aus einer Speisekarte und bezahlt Speisen und Getränke direkt bei unseren Flugbegleitern. Genauso wie im Kaffeehaus, beim Heurigen oder im Wiener Beisl. Nur über den Wolken.

Vom typischen mürben Kipferl, dem Wiener Kaffee über eine Brettljause bis hin zum Apfelstrudel bereiten wir die Highlights der österreichischen Küche für euch vor. Ihr müsst dann nur wählen. Und wenn ihr keinen Hunger habt, ist das genauso fein.

Austrian Flugbegleiter in Kabine
Erlebt ab sofort die typisch österreichische Kulinarik – direkt an Bord!
Mann serviert Schnitzel

Henry - eine Marke aus dem Hause DO & CO

Der Fokus von Henry liegt auf der makellosen Qualität und Zubereitung reichhaltiger Speisen – denn hinter Henry stehen Menschen, die Essen lieben. Daher werden einzig und allein die besten Zutaten ohne Zusatz von Konservierungsstoffen verarbeitet. In liebevoller Hand­arbeit entstehen täglich frisch zubereitete Speisen mit Schwerpunkt auf saisonal verfügbaren Lebensmitteln. Mit Henry for Austrian bringen wir das vielfältige Genuss­erlebnis aus den Stores der Wiener Innenstadt direkt an euren Platz. Die Auswahl reicht von herzhaften Schmankerln über gesunde Happen bis hin zu Klassikern der Wiener Küche und süßen Verführungen. Das perfekte kulinarische Erlebnis als neuer Reisebegleiter!

Die Sacher-Torte: In aller Munde, aber nur wenige kennen die Geschichte.

Die berühmte Sacher-Torte darf natürlich nicht fehlen

Mehlspeisen wie Gugelhupf oder Apfel­strudel isst man in Österreich nicht nur als Nachtisch mit Vorliebe. Ein warmer Strudel wird schon mal zum Abendessen oder ein Kaiserschmarrn zum Lunch kre­denzt. Süßspeisen haben Tradition – und das schon seit Kaiserzeiten.

Apropos Kaiser: Schon mal in Wien über das Kürzel „k. u. k.“ gestolpert? Damit durften sich zu Zeiten Franz Josef I. nur die Besten rühmen: die kaiser­lichen und königlichen Hoflieferanten. Unter ihnen war auch das Haus Sacher, das seit rund 150 Jahren eine Süßspeise backt, die noch heute Kultstatus hat.

Ein Stück Sacher-Torte

Mit der Sacher­-Torte erfand 1832 der damals erst 16­-jährige Kochlehrling Franz Sacher ein Dessert, das bald in aller Munde sein sollte. Noch heute wird diese Torte in der Manufaktur des Hauses Sacher nach dem geheimen Rezept hergestellt – mit herrlich samtiger Schokolade und fruchtiger Marillenmarmelade. Ein Stück der Original Sacher­-Torte hätten wir auch an Bord für euch. Wie dürfen wir sie servieren? Vielleicht mit einem Kaffee oder Tee aus dem Hause Meinl?

Das Kaffeehaus: Ein Ort, den jeder Wiener gleichermaßen liebt.
Austrian Flugbegleiterin serviert Wiener Melange

Eine Kostprobe der Wiener Kaffeehauskultur über den Wolken

„Ins Wiener Kaffeehaus geht man, wenn man allein sein will, dazu aber Gesell­schaft braucht“, sagte einst der österrei­chische Schriftsteller Alfred Polgar und sprach damit den Wienern aus der Seele. Sie brauchen keine Begleitung, um ins Kaffeehaus zu gehen. Eine Melange oder ein Verlängerter reicht vollkommen.

Den Grundstein der heutigen Wiener Kaffeehauskultur legte unter anderem ein Mann namens Julius Meinl. Er sattelte Ende des 19. Jahrhunderts vom Verkauf teuren Rohkaffees – den die wohlhaben­den Wiener zu Hause noch aufwendig rösten und mahlen mussten – zu fertig geröstetem Kaffee um.

Dafür erfand er eine eigene Maschine und experimen­tierte mit verschiedenen Röstgraden. Der Schritt zur Kaffeemaschine für Gastronomen war danach kein großer mehr und bald saßen die Poeten, Philo­sophen und Normalsterblichen an den Marmortischen im Wiener Kaffeehaus und genossen das schwarze Gold aus der Traditionsrösterei Meinl.

Mit der Zeit entwickelte sich aus den Kaffeehäusern heraus ein ganz eigenes Lebensgefühl, das man in Wien einfach erlebt haben muss. Holt euch doch mit einer unse­rer Kaffee­- und Teespezialitäten ein Stück davon an Bord.

Wiener Melange in Meinl Kaffeetasse
Austrian Melangerie und Nachhaltigkeit? Na klar!
Vöslauer PET-Flaschen Wasser

Die umweltfreundliche Art des Trinkens und Recyclens mit den Vöslauer PET-Flaschen

Wussten Sie, dass sich eine PET­-Flasche nahezu unendlich oft recyceln lässt und dass aus jeder Vöslauer PET­-Flasche wieder eine solche wird, die zu 100% aus recyceltem PET besteht? Das nennt man Kreislaufwirtschaft. Über den Wolken könnt ihr also bedenkenlos euer stilles oder spritziges Wasser genießen!

INFO

Die Österreicher sind gut im Recyceln und werfen 8 von 10 PET­-Flaschen in die gelbe Tonne. Wenn 10 von 10 PET­-Flaschen in der gelben Tonne landen, sind wir Recycling-Weltmeister!

Die nachhaltige Art des Lesens mit unserer digitalen Austrian Melangerie Speisekarte

Für die Ausgabe der Austrian Melangerie haben wir unseren ökologischen Fußabdruck noch weiter ver­kleinert, und das Magazin in seinem vollen Umfang nur digital produziert.

Eine Welt ohne Papier können wir uns trotzdem nicht vorstellen. Daher findet ihr unser Bord­-Menü auch kurz und knapp in einem antibakteriellen Flyer, den wir klimaneutral auf FSC­-zertifiziertem Papier drucken ließen. Und auch den Druck selbst haben wir mit natureOffice zugunsten des Waldschutzpro­jekts „Österreich Plus Montafon“ klimaneutral ausgeglichen.

Frau liest Austrian Melangerie Speisekarte digital über iPad
Meinl Tees in SuperLid To-go-Becher

Die umweltschonende Art des Genießens mit der Austrian Melangerie

Tee oder Kaffee? Wir servieren euch gerne eine der erlesenen Mischungen von Meinl für einen Hauch Kaffeehaus­-Feeling an Bord. Ob Kaffee-­ oder Teeliebhaber, jeder kann sein Getränk bei uns mit gutem Ge­wissen genießen. Denn wenn das Heißgetränk nicht in der Tasse kommt, haltet ihr einen innova­tiven SuprLid­-Kaffeebecher aus PEFC­-zertifiziertem Papier oder einen biologisch abbaubaren To­-go-­Teebecher aus kompostier­barem Papier und Plastik in Hän­den.

Und umrühren? Das machen wir mit Stäbchen aus Holz! So geht nachhaltiger Genuss.

Kattus Frizzante: Der Wiener Schaumwein, der zum Walzertakt perlt.

In rund 13.000 Metern Höhe wienerischen Traditionssekt genießen

Bis ins Jahr 1857 reicht die Geschichte der einzigen Wiener Sektmanufaktur in Familien­besitz zurück. Als k.u.k.-Hoflieferant belieferte das Traditionsunternehmen Kattus Kaiser­- und Fürstenhöfe am ganzen Kontinent mit Kaviar, Champagner und Wein, bevor es eine eigene Sektproduktion etablierte. Bereits in fünfter Generation lenken nun Sophie und Johannes Kattus die Geschicke der Sektma­nufaktur, die von Tradition und Innovation gleichermaßen geprägt ist. Seit jeher feiert die österreichische Kulturlandschaft besondere Momente mit Sekt aus dem Hause Kattus. Besonders beliebt ist die „Kattus Cuvée No. 1“.

Kattus Cuvee Sekt

Der reinsortige Brut­-Sekt aus österreichischen Welschrieslingtrauben wird nach der „Méthode Traditionnelle“ hergestellt und reift mindes­tens zwölf Monate in der Flasche. Er ist so lebhaft und elegant wie die Donaumetropole selbst. Also, wie wär's mit einem Glaserl hoch oben über den Wolken?

Craft Beer: Perfekt für all jene, die gerne etwas Neues probieren.
Craft beer von den Beer Buddies aus dem Mühlviertel

Craft Beer aus dem Mühlviertel an Bord von Austrian Airlines

Sie sind Bierbrauer aus Leidenschaft und setzen dabei auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit: die Beer Buddies vom Tragweiner Gut im oberösterreichischen Mühlviertel. Die beiden beziehen nicht nur den Hopfen für ihre einzigartigen Produkte aus der Region, auch das Malz kommt über kurze Transportwege zu 100 % aus dem Heimatland. Das Bier brauen die kreativen Köpfe anschließend mit Urgesteinswasser aus dem hauseigenen Tiefbrunnen – quasi wie in alten Zeiten – und damit der volle Geschmack zur Geltung kommt, sind alle Biere unfiltriert und nicht pasteurisiert. Eines davon servieren wir euch auch an Bord. Lasst euch das nicht entgehen!

Reisetbauer: Ein Schluck österreichische Lebensfreude zum Abschluss

Edelbrände aus Linz für den Abschluss eures Fluges

„Qualität schafft Freundschaft“ – nach diesem Leitsatz produziert Hans Reisetbauer unweit von Linz seine mehrfach preisgekrönten Edelbrände, darunter auch den Klassiker Williams, den ihr an Bord selbst kosten oder als Geschenk mitnehmen könnt. Umgeben von Apfel-­ und Birn­bäumen kreieren Reisetbauer und sein 12­-köpfiges Team neben traditio­nellen Schnäpsen auch andere Spirituosen. Einer trägt den Namen „Blue Gin“ und ist Gin­-Liebhabern weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Begriff. Auch ihn bekommt ihr an Bord zum Degustieren. Der Natur ganz nah zu sein, ist für die oberösterreichische Brennerei Reisetbauer das Um und Auf – und das schmeckt man. Überzeugt euch aber am besten selbst!

Reisetbauer Williams

Entdecke jetzt das kulinarische Angebot der Austrian Melangerie

Und, neugierig geworden? Wie wär's mit einem kalten Glaserl Kattus Frizzante über den Wolken? Oder einem Craft Beer? Vielleicht aber auch ein Stück Sachertorte? Buche am besten gleich hier deinen nächsten Europaflug und genieße schon bald das vielfältige Angebot der Austrian Melangerie:

INFO

Du möchtest noch mehr über die Austrian Melangerie erfahren? Dann schau auf jeden Fall hier vorbei! Die aktuelle Speisekarte findest du hingegen hier.

Redaktion: Florian Lieke

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Miles & More von A bis Z

    Produkte
  2. Ein Studium zum Abheben: AIRcelerate

    Karriere