Corona-Reisetipps von Flugbegleiterin Kim (1/4)

Corona-Reisetipps von Flugbegleiterin Kim (1/4) | Redaktion: Florian Lieke

Reisen in Zeiten von Corona kann mühsam sein – muss es aber nicht! Flugbegleiterin Kim verrät hier exklusive Tipps für die Planung und Vorbereitung.

Teilen

Reisetipps von Flugbegleiterin Kim

Servus! Ich bin Kim, 22 Jahre alt und komme aus dem Schwarzwald. Ich bin seit Januar 2017 als Junior Flight Attendant bei Austrian Airlines tätig und begleite die A320 Family, den Embraer 195 und die Boeing 767. 

Fliegen ist meine absolute Leidenschaft – auch in Zeiten wie diesen! Aus diesem Grund möchte ich euch gerne mit auf meine Reise nach Amman nehmen und euch ein paar Empfehlungen und Tricks mit auf den Weg geben, sodass ihr für eure nächste Reise bestens vorbereitet seid. In diesem Beitrag verrate ich euch meine Tipps für die Planung und Vorbereitung.

Austrian Airlines Flugbegleiterin Kim an Bord
Zuallererst: Wie startest du deine Reiseplanung?

Reiseplanung in Zeiten von Corona

Zuerst werfe ich immer einen Blick auf meinen Dienstplan und stelle mir die Fragen: Mit wem fliege ich? Wann ist mein Check-in? Und in diesen Zeiten besonders wichtig: Habe ich vor meinem Dienst einen Corona-Test eingeteilt? Zudem mache ich mich auch mit den flugspezifischen Details vertraut, um für das anstehende Briefing optimal vorbereitet zu sein.

Bei längeren Aufenthalten ist ein negativer Corona-Test aufgrund aktueller Länderbestimmungen verpflichtend. Auch für unsere Passagiere ist es beruhigend zu wissen, dass alle Crew-Mitglieder negativ auf COVID-19 getestet worden sind.

Austrian Airlines Flugbegleiterin Kim recherchiert im Internet
Austrian Airlines Flugbegleiterin Kim und Kollegin

Recherche und Tipps von Kollegen

Natürlich ist nicht nur der Flug selbst ein wundervoller Bestandteil unseres Jobs, sondern auch das Kennenlernen neuer Länder und Kulturen, das Reisen und Entdecken. Es wird meine erste Reise nach Amman sein und umso größer ist die Neugierde und Vorfreude, die Welt Jordaniens kennenzulernen.

Wenn ich eine Destination zum ersten Mal bereise, bin ich zuvor am Recherchieren oder frage Kollegen nach Tipps. Insidertipps von Flugbegleitern oder Piloten sind die Besten, und durch die Erfahrungsberichte von Kollegen kann man sich viel Zeit bei der Recherche sparen und erfährt Dinge, die im Internet vielleicht nicht so leicht zu finden sind.

Wie kann ich mich als Passagier am besten vorbereiten?

Reisevorbereitung als Passagier

Als Passagier kann man vor der Reise alle nötigen Informationen auf unserer Website sowie auf unserem Austrian Blog finden. Wer unsere Destinationen genauer kennenlernen möchte, und auf der Suche nach Reiseempfehlungen ist, der sollte auf jeden Fall auf unserer Microsite vorbeischauen. Hier kann man sich mit den aktuellen Einreisebestimmungen vertraut machen und Flüge direkt buchen. Vor allem in Zeiten wie diesen, in denen man sehr schnell verunsichert werden kann, bieten wir die optimale Vorbereitung für eine unkomplizierte und vor allem sichere Reise. Genaue Informationen und Tipps rund um den Check-in-Prozess, die Schutzmaßnahmen und Einreisebestimmungen könnt ihr hier finden.

Ansicht der Austrian Airlines Plattformen für die Reisevorbereitungen
Was darf bei einer Reise aktuell auf keinen Fall fehlen?
Gepackter Koffer von Austrian Airlines Flugbegleiterin Kim

Must-haves in Zeiten von Corona

Für meine Reise ist ein negativer COVID-19-Test, ein guter Vorrat an FFP2-Masken sowie Handdesinfektionsmittel unabdingbar. Mein Handy und ein Ladekabel sind die zwei wichtigsten Dinge auf meiner Reise, damit ich die wundervollen Momente, die dieser Job mit sich bringt, festhalten und teilen kann. Außerdem schaue ich mir vor der Reise immer den jeweiligen Wetterbericht an, damit ich nicht von Regen oder Kälte überrascht werde und optimal ausgestattet bin. Worauf ich mich immer ganz besonders freue ist die Zeit mit der Crew, den Flug selbst, aber auch neue Orte kennenzulernen. Destinationen, die ich zum ersten Mal anfliege und die ich auch durch private Reisen nicht kenne, machen diesen Job einzigartig und spannend zugleich.

Was hat dir in der Corona-Pandemie am meisten gefehlt?

Vorfreude auf das Reisen

Seit Corona sind unsere Aufenthalte sehr rar geworden und wir sind nicht mehr so viel unterwegs, wie wir es vor der Pandemie waren. Das Reisen, neue Orte kennenlernen und Menschen eine komfortable Zeit an Board zu ermöglichen, das ist unser Leben und dafür stehen wir bei Austrian Airlines. Deswegen genießen wir die doch wenige Zeit in der Luft und Aufenthalte umso mehr. Ganz besonders haben mir die Frühstücke im Hotel inklusive stundenlanger Gespräche mit den Kollegen gefehlt. Das Kofferpacken überfordert mich heute leider immer noch. Dennoch versuche ich immer so minimalistisch wie möglich zu packen.

Austrian Airlines Flugbegleiterin Kim und Kolleginnen
Alle Tipps in Kürze zusammengefasst

#Tipp 1:

Alle wichtigen Informationen sind übersichtlich und detailliert auf unserer Website sowie dem Austrian Blog zu finden. Reisen in Zeiten von Corona erfordert ein bisschen mehr Vorbereitung als sonst, dennoch merkt man während der Reise selbst, dass alles sehr professionell und einfach abläuft.

#Tipp 2:

Als Crew Mitglieder werden wir immer sehr genau über die aktuellen länderspezifischen Einreiseregelungen informiert. Gerne helfen wir unseren Passagieren bei aufkommenden Fragen und Unsicherheiten an Bord weiter.

#Tipp 3:

Take it easy. Ich weiß ganz genau, wie mühsam die ständigen Änderungen sind. Wenn man früh genug – und sich vor allem auf den richtigen Seiten – informiert und vorbereitet, ist das Reisen aber genauso einfach wie zuvor.

Mit Austrian Airlines die Welt zurückerobern

Du fragst dich, welche Maßnahmen am Flughafen getroffen werden und wie man sich am besten selbst schützt? Dann verpasse nicht unsere nächste Blogstory, in der Kim ihre besten Tipps und Tricks für die aktuelle Situation am Flughafen verrät. Wenn auch ihr Lust auf Reisen bekommen habt, dann bucht am besten direkt hier euren nächsten Flug:

Redaktion: Florian Lieke

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Das Austrian ABC

    Hinter den Kulissen
  2. Austrian Flugzeug-Check durch Drohnen

    Flotte
  3. Austrian Flugzeuge während der COVID-19-Krise

    Hinter den Kulissen
  4. Austrian Airlines Rückholflüge

    Hinter den Kulissen