Das Austrian ABC

Mit unserem #AustrianABC führen wir dich exklusiv hinter die Kulissen von Austrian Airlines. Von A bis Z – entdecke mit uns die Welt von Austrian!

Teilen

A – Airbus

Airbus-Flugzeuge sind ein fester Bestandteil unserer Flotte. Mit insgesamt 42 Airbus-Maschinen fliegen wir euch zu zahlreichen Kurz- und Mittelstreckenzielen wie Athen, Amsterdam und Amman.

INFO

Ihr wolltet schon immer wissen, wie die Einführung unserer Airbus-Flugzeuge organisiert wird? Erfahrt hier mehr dazu!

B – Boeing

Wir betreiben zwei verschiedene Flugzeugtypen von Boeing: Boeing 777-200ER und Boeing 767-300ER. Insgesamt verfügen wir über zwölf dieser Langstreckenflugzeuge, die euch zu Zielen wie New York, Tokio, Mauritius oder Kapstadt bringen.

INFO

Ihr sehnt euch nach einer Auszeit in der Ferne? Entdeckt hier unsere Langstrecken-Traumziele!

C – Cabin Crew

Momentan beschäftigen wir mehr als 2.600 FlugbegleiterInnen. Wir sind sehr stolz über die Arbeit, die sie tagtäglich hoch über den Wolken leisten und sind dankbar, dass sie euch bei jedem Flug eine außergewöhnliche Reise ermöglichen!

INFO

Ihr bekommt von unseren FlugbegleiterInnen einfach nicht genug oder möchtet ihren Arbeitsalltag genauer kennenlernen? In diesem Blogbeitrag bekommt ihr einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.

D – DO & CO

Alle Mahlzeiten, die ihr an Bord bekommt, werden von unseren DO & CO Köchen zubereitet. Gepaart mit dem ausgezeichneten Service unserer Crew, ist das Catering an Bord jedes Mal aufs Neue ein unvergleichliches Erlebnis für unsere Kunden. Dafür wurden wir sogar in der Kategorie „World's Best Premium Economy Class Catering“ von Skytrax ausgezeichnet.

INFO

Mehr über unsere kulinarischen Köstlichkeiten über den Wolken erfahrt ihr in diesem Beitrag.

E – Europa

Mit unseren Airbus-, Embraer- und Dash-Flugzeugen bieten wir täglich mehr als 400 Flüge zu mehr als 100 Städten in ganz Europa an. Wohin auch immer eure Reise gehen soll, Austrian Airlines wird euch stets mit einem herzlichen „Servus“ an Bord begrüßen und euch sicher ans Ziel bringen!

INFO

Du willst Europa erkunden? Unter #ServusWorld findest du zahlreiche Beiträge und Tipps für unsere europäischen Destinationen. Lass dich für deine nächste Reise inspirieren!

F – Frequent Traveller

Um den Status eines Frequent Travellers zu erreichen, musst du entweder 35.000 Meilen erreichen oder 30 Flugsegmente pro Jahr abfliegen. Profitiere für mindestens zwei Jahre von zahlreichen Vorteilen innerhalb der Lufthansa Group, der Star Alliance und aller Miles & More Partner. Meilen sammeln lohnt sich!

INFO

Ihr wollt noch mehr über Miles & More erfahren? Alle wesentlichen Informationen und Vorteile zum Vielfliegerprogramm verraten wir euch hier.

G – Gate Event

Wir lieben es neue Destinationen zu feiern! Mit viel Liebe zum Detail haben wir unsere Gate-Events anlässlich unserer Erstflüge nach Los Angeles, Kapstadt und Montreal in den vergangenen Jahren geplant. Gibt es eine bessere Möglichkeit eine neue Route zu eröffnen, als mit einer festlichen und unvergesslichen Feier vor der Abreise?

H – Holidays

Träumst du schon von deiner nächsten Reise? Von atemberaubenden Stränden in Griechenland, kulinarischen Highlights in Italien oder spektakulären Gletschern in Island? Austrian Holidays fliegt dich zu über 30 Destinationen! Gepäck, warme Mahlzeiten und Getränke sind stets inkludiert, sodass dein Urlaub bereits vor dem Abheben losgeht.

INFO

Der nächste Urlaub steht an und du hast noch keinen Flug zu deiner Traumdestination? Buche gleich hier deine nächste Urlaubsreise!

I – iThemba

Zusammen mit der Help Alliance, der Hilfsorganisation der Lufthansa Group, unterstützen wir das Projekt iThemba, welches sozial benachteiligten Kindern in Südafrika eine Schulbildung ermöglicht. Unser Ziel ist es, bis Ende des Jahres „das fliegende Klassenzimmer“ in der Volkschule zu finanzieren. Jede Spende hilft!

INFO

Erfahre hier mehr wie du iThemba unterstützen kannst.

J – Jetshop

Besuche unseren Jetshop unter jetshop.austrian.com und finde verschiedene Flugzeugmodelle, Koffer und jegliches (Reise-) Zubehör aus der Welt von Austrian Airlines. Unser Geheimtipp und Favorit: Die Austrian Airlines Sneakers von Puma! Außerdem gibt es beim Shoppen zusätzlich Meilen für Reisezubehör und High-End-Marken.

K – Kids

Fliegen kann für Kinder schnell langweilig werden und ist daher oftmals mit Schwierigkeiten verbunden. Doch wir haben die Lösung: Das Austrian Airlines On-Board-Entertainment! Ihr habt die Wahl zwischen unzähligen Filmen - von Klassikern bis hin zu aktuellen Blockbustern. Auch unsere FlugbegleiterInnen stehen immer mit einer helfenden Hand zur Seite und haben für unsere kleinen Gäste immer ein kleines Schmankerl parat.

INFO

Das aktuelle On-Board-Entertainment-Programm findet ihr in unserem Entertainment Guide.

L – Lounges

Wusstest du, dass es in unseren Lounges am Flughafen Wien sogar Bäume gibt? Oder Gemälde von österreichischen Künstler wie Schiele, Klimt und Romako? Nein? Dann entfliehe bei deinem nächsten Flug der Hektik am Flughafen und erlebe die Ruhe in einer unserer sechs Lounges im Star Alliance Terminal. Entspanne dich auf den gemütlichen Möbeln, genieße unser berühmtes DO & CO Catering und profitiere von unserem breiten Unterhaltungsangebot.

M – Maintenance

Mehr als 800 hoch motivierte und sorgfältig geschulte MitarbeiterInnen arbeiten rund um die Uhr daran, unsere Flugzeuge in Bewegung zu setzen. Unsere modernen Anlagen auf der ganzen Welt ermöglichen uns die Durchführung von Flugzeug- und Komponentenwartung, technischer Wartung sowie Wartungsschulungen. Mit dem Anspruch bei Neuentwicklungen immer am neusten Stand zu sein, investiert Austrian Technik in innovative Technologien wie autonome Drohnen für die Flugzeuginspektion. Diese Systeme unterstützen unser Wartungsteam und erhöhen die Stabilität im Flugbetrieb, sodass du sicher und pünktlich an deinem Ziel ankommst.

N – Nonstop

Weißt du, was der Unterschied zwischen einem Nonstop-, Direkt- und Anschlussflug ist? Nonstop bedeutet, dass man von einem Flughafen zum anderen fliegt, ohne Zwischenlandung. Bei einem Direktflug kann das Flugzeug auf dem Weg zum Endziel, einen oder mehrere Zwischenstopps einlegen. Ein Anschlussflug bringt dich von einer Stadt zur anderen mit einer Zwischenlandung, um das Flugzeug zu wechseln. Wir fliegen dich nonstop von Wien zu zahlreichen Destinationen auf der ganzen Welt – wohin soll es als nächstes gehen?

INFO

Buche jetzt deinen nächsten Nonstop-Flug mit Austrian Airlines!

O – OS

Wenn deine Flugnummer mit „OS“ beginnt, weißt du, dass es sich um einen Austrian Airlines Flug handelt. Aber warum trägt jeder Austrian Airlines Flug dieses Kürzel? Jede Fluggesellschaft hat ihren eigenen Zwei-Letter-Code, der aus einer Mischung aus Zahlen und Buchstaben besteht und von der International Air Transport Association (IATA) vergeben wird. Sie werden hauptsächlich, aber nicht nur, in Ticketing- und Passagierinformationssystemen verwendet und sind die ersten beiden Ziffern jeder Flugnummer.

das-austrian-abc-o-os.png

P – Premium Economy Class

Der Reisekomfort unserer Passagiere steht im Mittelpunkt des Flugerlebnisses mit Austrian Airlines. Aus diesem Grund fliegt unsere Premium Economy Class seit März 2018 rund um den Globus. Insgesamt garantieren 252 Sitzplätze einen komfortablen Flug zwischen unserer Economy Class und Business Class. Hast du dich jemals gefragt, wie sich das Premium Economy Erlebnis anfühlt? Checke zwei schwer Koffer ein (bis zu 23kg), erhalte einen Begrüßungsdrink an Bord, entspanne mit extra viel Beinfreiheit und genieße das umfangreiche Unterhaltungsprogramm mit einem größeren Bildschirm und geräuschunterdrückenden Kopfhörern. Darüber hinaus bieten wir dir ein Drei- bis Vier-Gänge-Menü, Snacks und ein Amenity-Kit mit vielen praktischen Accessoires, welches du ebenfalls auf zukünftigen Reisen mitnehmen kannst. Worauf wartest du noch?

INFO

Nutze unsere Upgrade-Optionen oder buche jetzt deinen Nonstop-Flug auf unserer Website und hebe das nächste mal vollkommen entspannt ab!

Q – Qualität

Es ist nicht nur dein Reiseziel, das dein Reiseerlebnis zu etwas Besonderem macht. Ein nahtloses Flugerlebnis ist ebenso wichtig und wir streben stets nach höchsten Qualitätsstandards für unsere Passagiere. Unsere charmante Crew sorgt dafür, dass du dich während deiner gesamten Reise wohlfühlst. Unsere Kabinenbesatzung ist laut Skytrax sogar die „Best Cabin Crew in Europe 2019“. Serviceleistungen, wie kostenloses Handgepäck, Getränke und Snacks an Bord sowie verschiedene Unterhaltungsangebote, sind auf jedem Austrian Airlines Flug inklusive. Darüber hinaus garantiert unsere technische Abteilung Engagement, Professionalität und Qualität bei der Wartung unserer Flugzeuge. Wir hoffen dich bald an Bord begrüßen zu können, um das Austrian Erlebnis zu genießen!

R – Runway

Die letzten und ersten Berührungen unserer Flugzeuge mit dem Boden geschehen auf Start- und Landebahnen der ganzen Welt. Aber wusstest ihr auch, dass die Richtung einer Startbahn nicht zufällig bestimmt wurde? Starts und Landungen werden am besten durchgeführt, wenn man die vorherrschenden Winde ausnutzt. Deshalb wird die Ausrichtung der Start- und Landebahnen nach historischen meteorologischen Daten ausgerichtet. Und weil die Bedingungen unbeständig sein können, sind einige Flughäfen (wie unsere Heimatbasis in Wien) mit Open-V-Pisten ausgestattet. Dies ermöglicht Starts und Landungen unter fast allen Bedingungen.

S – Servus

„Servus“ bedeutet so viel mehr für uns, als bloß die wörtliche Übersetzung des Wortes „Hallo“. Es ist die Art und Weise die österreichische Gastfreundschaft zu erleben, ob du nun Österreich entdecken oder mit uns die Welt bereisen möchtest. „Servus“ ist unsere Philosophie, die du nicht nur am Flughafen oder beim Einsteigen in unser Flugzeug spüren wirst. Sie prägt jede persönliche Begegnung: In den sozialen Medien, wenn unsere Crew dich an Bord mit einem Lächeln begrüßt und bei unseren Veranstaltungen. Wir freuen uns darauf, dich auf deinem nächsten Flug mit einem herzerwärmenden „Servus“ zu begrüßen!

T – Turbine

Die Turbine ist einer der wesentlichen Bestandteile der Strahltriebwerke unserer Flugzeuge. Sie wandelt Energie aus einer Flüssigkeitsströmung in mechanische Leistung um. Vereinfacht ausgedrückt: moderne Strahltriebwerke beginnen mit der Verdichtung der Luft, die durch den Einlassfan angesaugt wird. Nachdem die verdichtete Luft mit dem Kraftstoff gemischt wurde, wird sie in der Brennkammer entzündet. Die heiße, unter hohem Druck stehende Luft, die die Brennkammer verlässt, bewirkt die Rotation der Turbine, während das Flugzeug auf der Reise ist. Schließlich verlassen die Abgase das Triebwerk durch eine konische Auslassdüse.

INFO

Ihr wollt noch mehr zum Thema Flugzeug erfahren? Kein Problem, in diesem Beitrag erfahrt ihr mehr dazu und hier verraten wir euch vier interessante Fakten über unsere Triebwerke.

U – Uniform

Die roten Uniformen zeichnen unsere FlugbegleiterInnen seit fast 50 Jahren aus. Aber es ist nicht immer so gewesen - zu Beginn trugen sie nämlich marineblaue Uniformen. Im Jahr 1969 wurde die erste Uniform nach dem Vorbild der österreichischen Flagge entworfen. Seitdem ist Rot unsere Farbe. 1974 ersetzte ein rotweiß kariertes Kleid mit einer roten Jacke die 1969 eingeführte rote Tracht. Unsere heutige Uniform basiert auf einem Entwurf von 1996 und wurde seither stetig weiterentwickelt.

INFO

Hier erfahrt ihr mehr über die Geschichte unserer charakteristischen roten Uniform.

V – Vienna International Airport

Der Flughafen Wien ist ein geschichtsträchtiger Ort. Im Jahr 1954 wurde der neue Flughafen zwischen Fischamend und Schwechat errichtet. Zwei Jahre später begann der Ausbau und die Modernisierung des Flughafens. Im Jahr 1973 hatte der Flughafen bereits mehr als 2 Millionen Passagiere und 30.000 Tonnen Fracht befördert. Heute ist der Flughafen ein großes Unternehmen und bietet drei Terminals für seine Passagiere. Die jüngste Erweiterung des Flughafens betrifft den Terminal 3 - unsere Heimatbasis! Im Jahr 2018 starteten etwa 13,9 Millionen Passagiere von Wien aus zu verschiedenen Zielen.

W – Winglets

Vielleicht hast du es ja bereits gemerkt: Manche unserer Flugzeuge haben Flügel, die nach oben geklappt sind. Diese Enden werden als „Winglets“ bezeichnet. Aber wozu sind die eigentlich gut? Für Flugzeuge sind Wirbelschleppen (induzierter Widerstand) ungünstig. Diese turbulente Luft wirkt sich negativ auf den Treibstoffverbrauch aus. Winglets minimieren die Wirbel auf den Flügelspitzen. Der verringerte Luftwiderstand führt zu einem geringeren Treibstoffverbrauch.

INFO

Eine weitere interessante Tatsache: Bei Airbus-Flugzeugen werden die gleichen Teile als „Sharklets“ bezeichnet.

X – X-Ray

Wenn du Handgepäck mit in eines unserer Flugzeuge nehmen willst, musst du auf ein paar Dinge achten, damit beim „X-Ray“ alles reibungslos abläuft. Du kannst insgesamt 100 ml Flüssigkeit pro Stück im Handgepäck mitnehmen, das gesamte Fassungsvermögen beträgt einen Liter. Medikamente und Spezialnahrung, die während des Fluges benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels mitgeführt werden, müssen aber auch bei der Sicherheitskontrolle vorgelegt werden. Kameras, Laptops oder Tabletten sollten aus dem Handgepäck entfernt werden.

INFO

Profi-Tipp: Jacken, Hüte, Gürtel und Uhren sollten beim Anstehen an der Sicherheitskontrolle abgelegt werden.

Y – YUL

Wieso beginnen kanadische Flughäfen fast immer mit „Y“ ? Wir haben die Antwort! Flughäfen auf der ganzen Welt verwenden drei Buchstaben als Kennzeichnung. Die Abkürzung steht üblicherweise für die Städte, in denen der Flughafen liegt, für berühmte Persönlichkeiten oder Vororte (z.B. VIE für Wien, ATH für Athen). In Kanada werden die Flughäfen jedoch etwas anders benannt. Sie enthalten immer ein „Y“. Ursprünglich hatten die kanadischen Flughäfen nur zwei Buchstaben als Bezeichnung. Diese standen für die nächste Wetter- oder Funkstation. Aufgrund der IATA-Vorschriften müssen alle Flughafencodes drei Buchstaben enthalten. Anstatt alle Flughäfen umzubenennen, wurden die Codes mit einem „Y“ versehen. Dieser Buchstabe steht für „Yes“ bzw. „Ja“.

INFO

YUL steht für die wunderschöne Stadt Montréal. Insidertipps gibt's hier!

Z – Wie einige unserer Flugzeugregistrierungen

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen: Unsere Flugzeuge haben individuelle Flugzeugregistrierungen. Das „Z“ wird bei der Registrierung unserer neuesten Airbus-Flugzeuge verwendet. Aber was ist die Logik hinter diesen Registrierungen? Die ersten beiden Buchstaben „OE“ stehen für Österreich. Das „L“ beschreibt das Startgewicht, welches mehr als 20 Tonnen Startgewicht definiert. Das „Z“ den Flugzeugtypen, welche in diesem Fall unsere neuen Airbus-Flugzeuge betrifft und der letzte Buchstabe ist die individuelle Kennzeichnung.

INFO

FAQs und spannende Infos zur Austrian Airlines Flotte findet ihr hier.

Wir hoffen unser #AustrianABC hat euch gefallen! Alle Begriffe, inklusive Visualisierungen, findet ihr auf unseren Kanälen Instagram und Facebook. Wenn ihr es nicht erwarten könnt mit uns zu fliegen, dann bucht euren nächsten Flug direkt hier:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Mit Austrian am Life Ball 2018

    Events
  2. Fliegen im Winter

    Hinter den Kulissen
  3. In 9 Tagen um die Welt

    Hinter den Kulissen
  4. Frauenpower im Cockpit

    Crew