Die besten Insidertipps für Montréal

Wir können es kaum fassen, dass wir nun schon seit mehr als einem Monat Wien und Montréal mit täglichen Flügen verbinden. In der Zwischenzeit hatten wir die Gelegenheit uns mit zwei kanadischen Bloggern zu treffen, um sie nach ihren Insidertipps für Montréal zu fragen. Sam und Yass, besser bekannt als Mapping Along, erzählt uns von eurer Stadt! 

Teilen
Austrian-1-683x1024.jpg

Montréals Alter Hafen

Der Alte Hafen von Montréal erwacht in den Sommermonaten zum Leben. Ob Riesenrad, Straßenkünstler, Open-Air-Restaurants oder die unterschiedlichsten Food Trucks – hier ist für jeden etwas dabei!

Die Altstadt von Montréal

Macht einen Spaziergang durch das alte Montréal und lasst euch treiben. Mit seinen schmalen Straßen und gepflasterten Gassen fühlt sich dieser Teil der Stadt definitiv nicht wie Nordamerika an!

Austrian-2-683x1024.jpg
Austrian-4-819x1024.jpg

Die besten Bagels der Stadt

Ein Besuch in Montréal wäre nicht vollständig ohne einen Zwischenstopp im berühmten St-Viateur Bagel Shop. Im Mile End, einem lebendigen und trendigen Viertel, stellt dieser Shop die besten Bagels in Montréal her und serviert sie bis zu 24 Stunden am Tag. Schnappt euch ein halbes Dutzend Sesam-Bagels und macht euch auf den Weg in einen nahegelegenen Park, um sie dort zu genießen, solange sie noch warm sind.

Noch ein kleiner Tipp: Nehmt auf jeden Fall Bargeld mit, denn hier könnt ihr nicht mit Bankomat- oder Kreditkarte zahlen.

Eis, Eis, Eis

Sobald es draußen warm genug ist, gehen die Montrealesen liebend gerne Eis essen. Unser persönlicher Lieblingseisladen in der Stadt ist Kem Coba, mit seinem hausgemachten Eis. Es gibt auch ungewöhnliche Eissorten, wie Masala Chai und Pandanblätter, die auch der Grund sind, warum wir immer wieder hingehen. Stellt euch darauf ein, Schlange stehen zu müssen, da dieser Laden bei den Einheimischen sehr beliebt ist.

Austrian-8-683x1024.jpg
Austrian-9-e1559712615366-752x1024.jpg

Zeit für Spa

Wenn ihr in den Wintermonaten nach Montréal reist, verpasst nicht die Gelegenheit, euch in einem der vielen Day Spas der Region eine Auszeit zu gönnen. Unser persönlicher Favorit ist das etwa zwei Stunden entfernte Scandinave Spa in Mont-Tremblant, nördlich von Montréal. Es ist der perfekte Ort, um das Beste aus dem kalten Wetter zu machen und der ideale Platz für einen Verwöhntag.

Mount Royal und die Skyline von Montréal

Einen der besten Ausblicke auf die Stadt genießt man von der Spitze des Mount Royal. Vom Aussichtspunkt habt ihr einen tollen Blick auf die Skyline und im Winter könnt ihr sogar den beliebten Wintersportarten wie Eislaufen, Tubing oder Langlaufen nachgehen. Egal ob -30°C oder +30°C, man wird bei jeder Temperatur sowohl Einheimische als auch Touristen auf dem Mount Royal beim Spazieren treffen.

Austrian-10-1024x683.jpg
Austrian-12-819x1024.jpg

Lasst uns wandern gehen!

Wir haben vielleicht nicht viele Berge in Montréal, aber nur anderthalb Stunden entfernt liegen die Adirondack Mountains. Wenn ihr auf der Suche nach großartigen Wandermöglichkeiten seid, zieht eure Wanderschuhe an und genießt die Aussicht, die die Adirondacks zu bieten haben. Ganz gleich wie fit ihr seid, ihr werdet garantiert einen Wanderweg finden der zu euch passt!

Mit dem Fahrrad durch die Stadt

Um im Sommer durch die Stadt zu fahren, verwenden wir am liebsten das Bike-Sharing-System von Bixi Montréal. Beim Radfahren durch die verschiedenen Stadtviertel wird uns nie langweilig! Es gibt Hunderte Bixi-Stationen in der ganzen Stadt und jeden letzten Sonntag im Monat ist es kostenlos nutzbar!

Austrian-13-819x1024.jpg
Austrian-15-683x1024.jpg

Zuflucht im Botanischen Garten

Wenn das Wetter in Montréal mal nicht mitspielt, entkommen wir der Kälte oder der Nässe am liebsten im Botanischen Garten. Wir genießen es jedes Mal, entspannt zwischen den verschiedenen Pflanzen zu schlendern und uns in den Glashäusern durch unterschiedliche Klimazonen führen zu lassen.

Kaffeehäuser von Montréal

Montreal's Kaffeekultur hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Sogenannte Third-Wave-Kaffeehäuser tauchen überall in der Stadt auf und wir lieben es, jedes einzelne von ihnen zu entdecken! Unser Favorit ist Pastel Rita. Hier wird nicht nur fantastischer Kaffee in einer wunderschönen Umgebung, sondern auch köstliches Essen serviert. Außerdem ist das Personal immer superfreundlich!

Austrian-16-819x1024.jpg
Austrian-18-819x1024.jpg

Raus in den Wald

Etwa anderthalb Stunden von Montréal entfernt, befinden sich eine Reihe von nachhaltigen Ferienhäusern im Wald. Es ist der perfekte Ort, um sich vom Stadtleben zu erholen und etwas Zeit in der Natur zu verbringen.

Marktzeit

Montréal hat viele Märkte auf denen sich die Einheimischen am Wochenende treffen, um frisches Obst und Gemüse zu kaufen. Die Lage des Atwater Market neben dem Lachine-Kanal macht ihn zu einem idealen Ort für einen Wochenendbesuch. Kostet euch durch die vielen kleinen Essensstände und versorgt euch mit den frischesten Marktprodukten. Im Sommer verdoppelt sich die Größe des Marktes, da viele Geschäfte auch im Freien Blumen und Pflanzen verkaufen.

Merci beaucoup und herzlichen Dank für eure Insidertipps für Montréal! Wir können es kaum erwarten, dass unsere Community eure Lieblingsplätze besucht. Folgt Sam und Yass auf ihrem Blog Mapping Along und begleitet sie auf ihren Abenteuern.

→ Ihr wollt noch mehr über Montréal erfahren? Lest unsere Tipps für den perfekten Citytrip.

Montréal ist euch nicht genug und ihr wollt mehr von Kanada sehen? Wie wäre es mit einem Roadtrip durch die Provinzen Ontario und Québec? Hier findet ihr unsere Tipps und einen Routenvorschlag.

Austrian.jpg

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(bis 1 Jahr)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Winterschlaf ade:
    5 gemütliche Frühlingsdestinationen

    Hamburg und 4 andere Orte