Ein schillernder Ausflug in die Wachau

Ein schillernder Ausflug in die Wachau | Redaktion: Florian Lieke

Lasst uns gemeinsam die Wachau in Niederösterreich erkunden. Marillen, wunderschöne Landschaften und viel Geschichte – das ist die Wachau!

Teilen
Blick auf die Wachauer Landschaft

Wunderschöne Landschaften in der Wachau

Für viele Städter galt die Wachau um 1900 als Sehnsuchtsort: Burgruinen auf hohen Felsen über dem Fluss, von bunten Blumen übersäte Bauerngärten, verträumte Frauengestalten beim Spaziergang. Viele Künstler ließen sich von der Umgebung in der Wachau inspirieren und gestalteten bezaubernde Landschaftsbilder.

Die Landesgalerie in der Wachau

Die eben erwähnten Kunstwerke könnt ihr in der Landesgalerie Niederösterreich im neuen Museum in Krems begutachten.

Auf drei Stockwerken breiten sich Schätze aus Malerei, Grafik, Fotografie und Installationen aus verschiedenen Kunstepochen aus. Lasst euch das wunderschöne Panorama von der Terrasse im dritten Stock auf keinen Fall entgehen: Unter euch erstreckt sich die Donau und in der Ferne erheben sich das Stift Göttweig und die Altstadt von Stein. Der Ausblick wirkt wie eine stumme Einladung, die Wachau aus unterschiedlichen Perspektiven zu bewundern.

Stift Göttweig in der Wachau

Einen der schönsten Aussichtspunkte und den besten Rundblick in der Wachau findet ihr im Stift Göttweig. Vor 1.000 Jahren gründeten die Benediktiner ein spirituelles Zentrum auf 422 Meter Seehöhe. Dank seiner großartigen Berglage wird es auch das österreichische Montecassino genannt, angelehnt an das Mutterkloster des Ordens in Italien. Nehmt euch Zeit, um die Aussicht zu genießen. Das ganze Donautal liegt euch zu Füßen!

Rossatz in der Wachau

Am rechten Donauufer liegt die kleine Marktgemeinde Rossatz und somit genau gegenüber der Stadt Dürnstein, wo sich das Wahrzeichen der Wachau befindet: das Stift Dürnstein. Besonders an Herbsttagen erstrahlt die Donau im selben hellen Blau wie der Turm der Stiftskirche. Rossatz gilt nicht nur als die Heimat der berühmten Wachauer Marille, sondern ist auch der Ausgangspunkt für eine wunderbare Wanderung. Der Welterbesteig führt euch in drei Stunden auf den Seekopf, der 671 Meter hohen Aussichtswarte. Von hier aus könnt ihr den Blick über die Donau und den Dunkelsteinerwald gleiten lassen.

Rossatz in der Wachau
Ruine Dürnstein in der Wachau

Ruine Dürnstein in der Wachau

Wieder kehren wir nach Dürnstein zurück. Ein Themenweg schlängelt sich durch die altehrwürdigen Gassen hinauf zur Ruine. Die Sage um Richard Löwenherz könnt ihr so Schritt für Schritt zum Leben erwecken. Der einstige König von England wurde hier gefangen gehalten und erst durch seinen treuen Diener, den Troubadour Blondel, befreit.

Ein anderer Spaziergang führt euch auf den Kellerberg in der Wachau. Junge Designer aus St. Pölten haben hier einen Panorama-Picknickplatz gestaltet. Nehmt euch eine Flasche fulminanten Weißweins mit und genießt diese mit Sicht auf die alten Reben der Weingärten.

Diese Trauben könnt ihr aber ebenfalls im Ortsteil Loiben oder im benachbarten Joching verkosten, wo ihr auch einige der besten Restaurants der Wachau findet.

Weißenkirchen in der Wachau

Unser nächster Stopp in der Wachau ist ein Highlight für alle Weinkenner und -liebhaber. Hier gedeihen unvergleichliche Grüne Veltliner und Rieslinge. Inmitten der Weinberge dominiert eine Kirche das Bild, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Diese bot den Bewohnern Schutz vor feindlichen Rittern.

Weißenkirchen in der Wachau
Burgruine Aggstein in der Wachau

Burgruine Aggstein in der Wachau

Ein weiteres imposantes Bauwerk wollen wir euch nicht vorenthalten: Die Festung Aggstein hockt wie ein Adlerhorst auf ihrem Felsen. Entlang des Welterbesteigs führt die Etappe 10 von Aggsbach Dorf bis zur Burgruine und dauert drei Stunden. Der Ausblick ist Belohnung genug. Haltet für ein paar Augenblicke inne, schaut in die Ferne und genießt!

Weinlese und Feste in der Wachau

Wenn die Blätter ihre strahlend grünen Farben gegen rötliche und bräunliche tauschen und die Tage kürzer werden, beginnt in der Wachau die Weinlese. Überall in der Region wird gefeiert. Besonders festlich geht es in Spitz im Oktober beim Erntedankfest zu. Lernt regionale Bräuche kennen und bewundert dort die traditionelle Wachauer Festtracht.

Mit Austrian Airlines die Wachau entdecken

Von Wien aus sind es nur wenige Kilometer bis in die Wachau. Ideal, um einen Tagesausflug oder Wochenendtrip zu unternehmen! Unser Tipp: Besonders im Frühling und Herbst beeindruckt die Gegend mit atemberaubender Natur. Euren Flug von und nach Wien bucht ihr am besten hier:

Redaktion: Florian Lieke

Blick auf die Weinfelder in der Wachau

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Österreichs Inseln

    Charming Austria
  2. Silvester in Österreich

    Charming Austria
  3. Auf eine virtuelle Tour durch Wien

    Charming Austria
  4. Skifahren und Schneespaß in Tirol

    Charming Austria