Flugreisen mit Kindern: Tipps für Kurzstreckenflüge

Mit viel Vorfreude und Kribbeln im Bauch ist Sabrina vor Kurzem mit ihrer Familie zum ersten Mal nach Paris geflogen. Während ihrer Reise hat sie wertvolle Tipps für Kurzstreckenflüge mit Kindern gesammelt und auf ihrem Blog Starlights in the Kitchen geteilt. Diese Woche verrät sie auch der Austrian Airlines Community ihre ganz persönlichen Ratschläge:

Teilen

Tipp 1: Abenteuer Fliegen

Da am Flughafen und im Flugzeug viele neue Eindrücke auf die Kinder einprasseln, vor allem wenn sie zum ersten Mal fliegen, setzt euch am besten vorab mit ihnen zusammen und erklärt ihnen, was sie erwartet. Zeigt ihnen Bilder und Videos davon, wie Flugzeuge von innen aussehen. Ihr könnt ihnen auch die gesamte Flotte von Austrian Airlines zeigen und einen virtuellen 360°-Rundgang machen.

Tipp 2: Fensterplatz

Damit wir die Zeit am Flughafen gemütlich und vor allem ohne Stress verbringen können, habe ich uns bereits 47 Stunden vor Abflug via Web Check-in unsere Bordkarten organisiert.

Um sicherzugehen, dass die Kinder auch sehen, was außerhalb der Flugkabine passiert, haben wir uns einen Fensterplatz organisiert. Die beiden Jungs saßen am Fenster und in der Mitte, ich hatte den Gangplatz und ihr Papa machte es sich in der Reihe hinter uns gemütlich. So konnten wir uns alle gut unterhalten und das Erlebnis miteinander teilen.

Fliegen mit Kindern8

Tipp 3: Handgepäck

Als Handgepäckstück für die Kinder haben wir uns für je einen kleinen Rucksack entschieden. Dieser war gefüllt mit Spielzeug , einem Malbuch und natürlich dem liebsten Schmusetier . Der Rucksack war während des Flugs immer griffbereit unter dem Vordersitz verstaut.

Tipp 4: Das richtige Reisegepäck

Investiert in einen guten Koffer mit vier Rollen, damit er sich leicht ziehen und führen lässt. Bei stabilen Modellen können sich die Kinder auch auf den Koffer setzen und sich schieben lassen.

Fliegen mit Kindern11

Tipp 5: Wartezeit am Flughafen überbrücken

Kurz bevor es in den Flieger geht, lasst eure Kinder noch mal den Gang entlanglaufen, damit sie sich austoben. Wenn ihr vom Gate F am Flughafen Wien wegfliegt, solltet ihr auch beim Family Fun Gate vorbeischauen. Hier erwartet euch eine Erlebniswelt für Kinder mit Rutsche, Kletterwand und Schaumstoffschlangen.

Tipp 6: Ready for take-off?

Packt unbedingt einen Kaugummi ein und gebt diesen euren Kindern kurz vor Start. Durch das Kauen machen sie den Druckausgleich ganz automatisch und verspüren keine Schmerzen in den Ohren.

Tipp 7: Unterhaltung an Bord

Als wir im Flugzeug auf unseren Sitzplätzen waren, wurden unsere Kinder mit Malsachen , einem Puzzle und Gummibärchen von den Flugbegleitern überrascht.

Außerdem haben wir vor Abreise einige Kurzfilme und ihre Lieblingssendungen auf unser Tablet geladen, um die Kleinen auch über den Wolken ablenken zu können.

Fliegen mit Kindern3

Tipp 8: Snacks fürs Fliegen

Obwohl wir wissen, dass es an Bord auch Snacks gibt, haben wir für unsere Kinder noch zusätzlich Knabbergebäck und Gummibärchen eingepackt. Eine leere Wasserflasche haben wir nach der Sicherheitskontrolle mit Wasser gefüllt und so waren die beiden Jungs im Flugzeug wunschlos glücklich.

Tipp 9: Kinder bleiben Kinder

Hin und wieder passiert es, dass die Kids unruhig werden oder auch weinen. Hier hilft es, mit den Kleinen kurz aufzustehen und sich zu bewegen. Bewahrt Ruhe und lasst euch auch von anderen Mitreisenden nicht stressen. Lenkt eure Kinder ab und spielt mit ihnen z. B. „Ich seh, ich seh, was du nicht siehst“.

Vielen Dank für die zahlreichen und vor allem hilfreichen Tipps, liebe Sabrina! Ihr habt eure Flugreise nach Paris offensichtlich genossen. Wir hoffen, euch bald wieder an Bord begrüßen zu dürfen.

Hier findet ihr die besten Flugverbindungen für euren nächsten Urlaub:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(bis 1 Jahr)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Miles & More von A bis Z

    Smart Traveller
  2. 5 Geheimtipps für den nächsten Urlaub

    Smart Traveller
  3. WLAN on Bord!

    Smart Traveller