Musikland Österreich

Österreich – Heimat von Mozart, Falco und Co. Doch was hat Österreich bezüglich Musik tatsächlich zu bieten? Das verraten wir euch hier.

Teilen
musik-aus-oesterreich-klassische-musik-1.jpg

Musik aus Österreich: Klassische Musik

„Land der Berge, Land am Strome“ - mit diesen Zeilen beginnt die österreichische Nationalhymne und spielt - ganz klar - sowohl auf die vielen Berge als auch auf den zweitlängsten Fluss Europas, die Donau, an. Doch ein weiterer Punkt nimmt ebenfalls eine wichtige Rolle in Österreich ein und gehört quasi zum nationalen Kulturerbe: Musik! Insbesondere Wien gilt seit Jahrhunderten als die Welthauptstadt der klassischen Musik. In keiner anderen Stadt dieser Welt haben so viele berühmte Komponisten gelebt, Musik komponiert und weltweit berühmte Musikstücke geschaffen. Von Wolfgang Amadeus Mozart, Anton Bruckner, Johann Strauss, Franz Schubert bis hin zu Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven – die Liste ist lang.

Und auch heute noch kann jeder Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“ mitpfeifen oder wippt bei dem Donauwalzer „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauss mit. Aus diesem Grund liegt in der Hauptstadt Österreichs auch heute noch ein Hauch von Musik in der Luft. Wer sich in die Zeit zurückversetzen lassen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch des Wiener Hofburg Orchesters oder der Wiener Philharmoniker. An verschiedenen, geschichtsträchtigen und gleichzeitig stimmungsvollen Standorten, wie zum Beispiel der Wiener Staatsoper oder dem Wiener Konzerthaus, taucht man für ein paar Stunden in die Welt der Klassik ein. Wem Operetten zusagen, der sollte einen Besuch im Theater an der Wien oder in der Volksoper abstatten.

INFO

Solltet ihr keine regulären Karten mehr bekommen, könnt ihr ca. 80 Minuten vor Beginn der Aufführung und mit etwas Glück an der Abendkassa Stehplatztickets für 10 Euro erwerben.

musik-aus-oesterreich-klassische-musik-2.jpg
musik-aus-oesterreich-klassische-musik-3.jpg

Doch auch in den restlichen Bundesländern kann man für ein paar Stunden in die Welt von Strauss & Co. eintauchen. So zum Beispiel bei den Schlosskonzerten Mirabell in Salzburg oder im Festspielhaus in St. Pölten. Für extra viel Gänsehaut sorgen die Wiener Sängerknaben. Seit mehr als 500 Jahren werden Jahr für Jahr Burschen im Alter von neun bis vierzehn Jahren zu Sängerknaben ausgebildet und präsentieren bei ihren Auftritten primär klassische Operetten, aber auch Weltmusik und Pop. Neben den jährlich anfallenden Tourneen treten die Sängerknaben regelmäßig in ihrem Konzertsaal „MuTh“ und in der Wiener Hofburgkapelle auf. Wer sich für klassische Musik interessiert, der sollte einen Besuch auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Absolut sehenswert!

Musik aus Österreich: Traditionelle Musik

Natürlich spielen nicht nur Orchester und Operetten eine wichtige Rolle, sondern auch die traditionelle Volksmusik. Diese spiegelt sich in allen möglichen Lebensbereichen wieder, in denen sich Menschen versammeln, gemeinsam das Leben genießen, feiern und tanzen. Stark geprägt ist die traditionelle Musik durch Blasorchester und Gesellschaftstanzmusik. Allen voran steht hier die „Schrammelmusik“, die vor allem in Wien vertreten ist, bei der in kleinen Gruppen von zwei bis vier Personen und mit kaum mehr als einem Akkordeon und Gitarre altbekannte Lieder gespielt werden. Heutzutage ist die Schrammelmusik insbesondere bei den „Heurigen“ aufzufinden und stellt meist das i-Tüpfelchen eines urigen Abends dar.

musik-aus-oesterreich-traditionelle-musik.jpg

© WienTourismus/Peter Rigaud

Nicht zu vergessen und vor allem international bekannt ist auch das alpenländische Jodeln, welches von Bundesland zu Bundesland in verschiedensten Facetten aufzufinden ist. Vor allem im Westen Österreichs zählt der sogenannte „Ländler“ als wesentlicher Bestandteil der Musikkultur. Dieser traditionelle Tanz soll grundlegend zum heute weltweit bekannten Walzer beigetragen haben - der wiederum ebenfalls aus Österreich kommt.

musik-aus-oesterreich-filmmusik.jpg

© Hollywood in Vienna

Musik aus Österreich: Filmmusik

Casablanca, Robin Hood oder Der dritte Mann - eines haben diese preisgekrönten Filme alle gemeinsam: Die dazugehörige Musik wurde von österreichischen Komponisten geschrieben. Max Steiner zählt dabei wohl zu den Bekanntesten aus Österreich und gilt in Hollywood als „Vater der Filmmusik“. Mit seiner Musik zu Casablanca, Vom Winde verweht, King Kong und zahlreichen anderen Hollywoodstreifen hat er nicht nur Millionen von Menschen Gänsehaut verpasst, sondern inspiriert und beeinflusst auch heute noch namhafte Künstler wie Hans Zimmer oder John Williams. Zugunsten seiner zahlreichen Erfolge wurde der Max Steiner Award ins Leben gerufen, der jährlich im Zuge der Abendgala „Hollywood in Vienna“ im Wiener Konzerthaus an bekannte Komponisten verliehen wird.

Neben Steiner sind aber auch andere Filmmusiker wie Erich Wolfgang Korngold, Anton Karas, Ernest Gold, Fritz Spielmann und Walter Jurmann zu erwähnen, die ihrer Zeit ebenfalls die Welt der Filmmusik stark geprägt haben und mit Oscars oder Grammy Awards ausgezeichnet wurden.

Musik aus Österreich: Moderne Musik

„Er war Superstar, er war populär, er war so exaltiert, because er hatte Flair! Er war ein Virtuose, war'n Rockidol und alles rief 'Come and rock me Amadeus'!“ Mit diesen Zeilen schaffte es der Musiker Falco nicht nur in Österreich, Deutschland und der Schweiz an die Spitzen der Charts, sondern auch in den USA und bleibt diesbezüglich bis heute als einziger Österreicher unerreicht. Von Rock Me Amadeus bis hin zu Der Kommissar - Falco prägte die österreichische Musiklandschaft von Grund auf und ist mitverantwortlich für den Umschwung und die zunehmende Vielfalt der Musikbranche Österreichs. Vor allem in den Bereichen Pop, Rock, Schlager und Hip-Hop konnten innerhalb der letzten Jahrzehnte zahlreiche Einflüsse und Erfolge verzeichnet werden.

musik-aus-oesterreich-moderne-musik-1.jpg
musik-aus-oesterreich-moderne-musik-2.jpg

Eine Bewegung ist dabei besonders hervorzuheben: Austropop. Austropop ist seit den 1960er Jahren eine gängige Bezeichnung für Pop-Musik aus Österreich und wurde in der Vergangenheit insbesondere bei Musikstücken mit klar erkennbarem österreichischen Dialekt in Verbindung gebracht. Zu den bekanntesten Vertretern des Austropops zählen Rainhard Fendrich, Georg Danzer, Wolfgang Ambros, E.A.V., Peter Cornelius, S.T.S. und Ludwig Hirsch. Internationalen Erfolg konnte die Band Opus mit ihrem Hit „Live is life“ verzeichnen. Austropop in moderner Form aufleben lassen Wanda, Pizzera & Jaus sowie Seiler und Speer. Im Bereich des Schlagers konnte sich über Jahrzehnte hinweg und innerhalb des gesamten deutschsprachigen Raums der Sänger Udo Jürgens beweisen.

Ein großes internationales Interesse weckte die Künstlerin Conchita Wurst, alias Tom Neuwirth, im Jahr 2014 mit der Teilnahme und dem Sieg beim Eurovision Song Contest. Seitdem kann sich Neuwirth mit Elektropopstücken immer wieder in den deutschsprachigen Charts platzieren. Ausverkaufte Stadien und Millionen von Fans kann der selbsternannte Volksrock'n'Roller Andreas Gabalier aufweisen. Mit einem Mix aus Schlager, Pop und österreichischer Volksmusik ist der gebürtige Kärntner über die eigenen Ländergrenzen hinweg erfolgreich. Parov Stelar, Klangkarussell und MÖWE mischen hingegen die nationalen und internationalen Clubs und Festivals mit ihren elektronischen Sounds auf. Mit mehreren Nummer-eins-Hits zählt der österreichische Rapper RAF Camora zu den aktuell erfolgreichsten Rappern im deutschsprachigen Raum.

musik-aus-oesterreich-moderne-musik-3.jpg

Wer auf der Suche nach authentischer und moderner Volksmusik aus Österreich ist, der ist bei den Musikstücken von Hubert von Goisern am besten aufgehoben. Der Oberösterreicher präsentiert in seinen Liedern österreichische Volksmusik und Alpenrock auf spritzige und rockige Weise und lässt nicht zuletzt zahlreiche internationale Einflüsse und Musikrichtungen wie Reggae, Jazz und Soul in seine Werke einfließen.

musik-aus-oesterreich-festspiele.jpg

Musik aus Österreich: Festspiele

Bei den jährlich stattfindenden Festspielen, die sich in vielen verschiedenen Bundesländern ereignen und das Land zu einer großen Bühne werden lassen, wird die Liebe der Österreicher zur Musik noch einmal mehr deutlich. Hunderttausende aus der ganzen Welt lassen sich so Jahr für Jahr durch nationale und internationale Theater-, Oper- und Tanzaufführungen unterhalten. Zu den bekanntesten und beliebtesten Festspielen gehören die Wiener Festwochen (Wien), die Seefestspiele in Mörbisch (Burgenland), die Bregenzer Festspiele (Vorarlberg), Salzburger Festspiele (Salzburg), das Theaterfest in Niederösterreich (Niederösterreich), die Styriarte (Steiermark) und das Lehár-Festival in Bad Ischl (Oberösterreich).

Musik aus Österreich: Festivals

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl an Angeboten für diejenigen, die sich nicht für Klassik und Theater interessieren. Besonders erwähnenswert ist hier das größte Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt: Das Donauinselfest. Jahr für Jahr zieht das Freiluft-Musikfestival Ende Juni Millionen von Menschen aus aller Welt auf die Wiener Donauinsel und bringt diese zum beben. Von Pop bis Rock, von berühmten nationalen bis hin zu internationalen Künstlern - das Donauinselfest hat für jeden etwas zu bieten. Wer es lieber rockig mag, dem legen wir das Nova Rock Festival im Burgenland, das Frequency Festival in Niederösterreich oder das See-Rock-Festival in der Steiermark nahe. Renommierte Acts sorgen für extra viel Stimmung.

musik-aus-oesterreich-festivals.jpg

Metalfans kommen beim Metalfest Open Air in Oberösterreich sowie beim Kaltenbach Open Air in den steirischen Bergen auf ihre Kosten. Feinste elektronische Klänge und Rhythmen können beim Frequency Festival in Niederösterreich oder Electric Love Festival in Salzburg erwartet werden. Jazz-Freunde sind beim jährlich stattfindenden Jazzfestival in Wien am besten aufgehoben.

Die musikalische Vielfalt Österreichs erleben

Die Musiklandschaft in Österreich ist breit, geschichtsträchtig und divers. Ihr möchtet noch mehr über die musikalische Vielfalt in Österreich erfahren oder euch auf die Spuren von Mozart, Beethoven, Falco & Co. begeben? Dann bucht direkt hier euren nächsten Flug in die Welthauptstadt der Musik und lasst euch vom Hauch der Musik einfangen. Zur Einstimmung bereits während des Fluges haben wir eine „Charming Austria Spotify Playlist“ für euch zusammengestellt:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Tipps & Highlights für Salzburg

    Charming Austria
  2. Österreichs Inseln

    Charming Austria
  3. Tipps & Highlights für Klagenfurt

    Charming Austria
  4. Geheimtipps für den Urlaub in Österreich

    Charming Austria