Unser Reiseführer für einen Städtetrip nach Moskau

Unser Reiseführer für einen Städtetrip nach Moskau | Autor: Florian Lieke

Kunst, Architektur, Kulinarik und eine Prise Abenteuer: Erfahre mit unserem Reiseführer mehr über die russische Hauptstadt Moskau.

Teilen
Blick auf Mosfilmowskaja in Moskau

7 spannende Fakten über Moskau

  • Auch wenn rund 77 % des russischen Territoriums in Asien liegt, befindet sich Moskau im europäischen Teil des Landes
  • Mit rund 12,6 Millionen Einwohnern ist Moskau die größte Stadt Europas (Stand: Januar 2021)
  • Nur noch rund 5 % der Moskauer sind einheimisch
  • Das Moskauer U-Bahnnetz ist das verkehrsreichste und größte U-Bahnnetz Europas
  • Der Name der Stadt leitet sich vom Fluss „Moskwa“ ab
  • Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 2.500 Quadratkilometer - rund sechs Mal so groß wie Wien
  • Insgesamt gibt es 12 Verwaltungsbezirke in Moskau

Wann ist die beste Reisezeit für Moskau?

Kaum eine andere europäische Stadt ist so kontrastreich wie Moskau - auch hinsichtlich des Klimas. Aufgrund des sogenannten „kontinentalen Klimas“, könnten Wetter und Temperaturen während der einzelnen Jahreszeiten nicht unterschiedlicher sein. Aus diesem Grund hängt es am Ende natürlich immer von eurer persönlichen Präferenz ab, wann die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Moskau ist. Wer sich allerdings weniger den Extremen hingezogen fühlt, der ist im Frühling wohl am besten aufgehoben. Besonders von Anfang Mai bis Ende Juni erwarten euch angenehme Temperaturen um die 20 Grad, wenige Regentage und jede Menge Sonnenschein. Perfekt also, um einen Städtetrip zu unternehmen.

Blick auf die Basilius-Kathedrale

Wer hingegen schneeige und kalte Winter mag, der ist in den Monaten Januar, Februar, November und Dezember bestens aufgehoben. Ganz Moskau verwandelt sich dann in ein Winterparadies und man bekommt schnell das Gefühl, man befinde sich inmitten eines Disney-Films. Aber Achtung: Selbst wer in Sachen Kälte einiges gewohnt ist, wird in Russland während dem Winter höchstwahrscheinlich frieren. Richtige Kleidung ist der wichtigste Begleiter auf der Reise. Im Hochsommer wird es hingegen schnell heiß, allerdings erwarten euch, wie im Herbst auch, vermehrt Regentage. Wer also einen Trip im Sommer oder Herbst plant, der sollte auf jeden Fall Regenschirm und Regenjacke einpacken.

Aufnahme einer U-Bahn-Station in Moskau

Wie bewegt man sich in Moskau am besten fort?

Die Moskauer Metro ist ein großartiges Verkehrsnetz, das bei der Erkundungstour mit Zeitlimit sehr hilfreich sein kann. Sie kann auch in vielen Stationen mit großartiger Architektur punkten und ist absolut sehenswert. Die U-Bahn ist allerdings auch ein Grund, warum Besucher Moskau manchmal als etwas abenteuerlich empfinden. Wer keine kyrillischen Schriftzeichen lesen kann, wird mit den unterirdischen Wegweisern wenig anfangen können. Die Netzpläne sind allerdings auch in lateinischer Schrift vorhanden, beim Umsteigen ist es manchmal dennoch notwendig, um Hilfe zu bitten. Das Metro-Netz erstreckt sich mittlerweile auf beinahe 350 Kilometer und über 200 Stationen.

INFO

Problemlos von A nach B reisen? Kein Problem mit der interaktiven Moskau Metro Map!

Alle Moskau Highlights auf einem Blick

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man in Moskau gesehen haben?

Der Rote Platz in Moskau

Im Zentrum der historischen Altstadt ist der Rote Platz DAS Wahrzeichen von Moskau. Die Stadt ist voller prunkvoller Architektur, doch der Rote Platz vereint besonders viele Highlights an einem Ort. Hier befindet sich die berühmte Basilius-Kathedrale mit ihren Zwiebeltürmen, das Lenin-Mausoleum und das prachtvolle Kaufhaus GUM. Kein Wunder also, dass der Rote Platz seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Wer Moskau besucht, der sollte sich auf jeden Fall von der Architektur und dem Flair am Roten Platz beeindrucken lassen.

Blick auf den Roten Platz und die Basilius-Kathedrale

Das Puschkin-Museum in Moskau

In Moskau trefft ihr auf eine Vielzahl an Museen und Kunsteinrichtungen. Somit fällt es häufig schwer, sich während eines Städtetrips genau für das Richtige zu entscheiden. Ein Museum erscheint für uns dabei aber besonders sehenswert: Das Puschkin-Museum. Vor allem Kunstbegeisterte und Freunde der Gemäldemalerei können sich hier auf eine große Auswahl an Sammlungen namhafter Künstler freuen. So erwarten euch beispielsweise Werke von Peter Paul Rubens, Lucas Cranach oder Vincent Van Gogh. Aber auch Schätze, Skulpturen und Reliquien unterschiedlichster Epochen können im Puschkin-Museum begutachtet werden. Klingt vielversprechend, oder?

INFO

Mehr Infos zu den Eintrittspreisen, Online-Reservierungen und Tickets findet ihr hier.

Ansicht des Moskauer Kreml

Der Moskauer Kreml

Unser nächstes Highlight führt uns wieder zurück zum Roten Platz. Der Moskauer Kreml ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt und grenzt mit seinen imposanten Mauern direkt an den Roten Platz. Prägend ist dabei aber vor allem die mittelalterliche Zitadelle, die im 15. Jahrhundert errichtet wurde und die damalige Burg ersetzte. Seit jeher dient das Gebäude als Amtssitz für Fürsten, Zaren und Präsidenten und sollte bei einem Städtetrip auf keinen Fall ausgelassen werden. Zudem lohnt sich auch ein Blick hinter die roten Kremlmauern.

INFO

Erfahrt hier mehr über die verschiedensten Führungen.

Der Zarizyno-Park in Moskau

Groß, größer, Moskau! Die Metropole kann schnell ermüdend und anstrengend sein. Warum also nicht ein bisserl Entspannung zwischendurch? Perfekte Rahmenbedingungen schafft hierfür der Zarizyno-Park. Das Areal liegt etwas außerhalb vom Zentrum, ist mit der Metro allerdings einfach zu erreichen. Hier könnt ihr zudem nicht nur entspannt die Füße hochlegen und die Natur genießen, sondern auch das restaurierte Schloss der ehemaligen russischen Kaiserin Katharina der Großen bewundern.

Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau

Wer durch das Zentrum Moskaus schlendert, der kann unser letztes Highlight kaum übersehen. An den verschiedensten Stellen in der Altstadt kann man immer wieder das goldene Dach der Christ-Erlöser-Kathedrale durchblitzen sehen. Mit rund 103 Metern zählt die Kathedrale zudem zu den höchsten orthodoxen Sakralbauten weltweit und ist nur wenige Meter vom Roten Platz entfernt. Die Ursprünge des Gotteshauses reichen bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück und es weist auch eine bewegte Geschichte auf. Im Jahr 1931 wurde die Kathedrale nämlich zerstört, bis 2000 jedoch wieder originalgetreu aufgebaut. Heute kann die Christ-Erlöser-Kathedrale von jedem besichtigt werden und zählt neben der Blasius-Kathedrale zu den bekanntesten Sakralbauten Moskaus.

Russisch-Orthodoxe Kirche in Moskau
Ansicht eines klassischen Borschtsch

Was und wo sollte man in Moskau auf jeden Fall essen?

Sightseeing macht hungrig, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Gut, dass viele Moskauer Lokale rund um die Uhr geöffnet haben. Welches kulinarische Highlight bei einem Aufenthalt in Moskau auf keinen Fall fehlen darf? Ganz klar: Borschtsch! Die Suppe, die traditionell mit roter Beete zubereitet wird, ist DER Klassiker der russischen Küche und ist besonders an kalten Tagen Gold wert. Doch auch die gefüllten Teigtaschen Pelmeni sollten auf jeden Fall probiert werden. So etwa im Café Pushkin, wo noch traditionelle russische Köstlichkeiten serviert werden - und das mit modernen Zutaten-Ergänzungen in äußerst schicker Atmosphäre. Unbedingt vorbeischauen!

Welchen Geheimtipp gibt es für Moskau?

Nicht nur der Landeanflug ist nachts besonders eindrucksvoll, auch eine Sightseeing-Tour zu später Stunde sollte in Moskau auf dem Plan stehen, um jede Minute des Kurztrips auszukosten. Die berühmten Gebäude sind während der Dunkelheit wunderschön beleuchtet! Fotografie-Liebhaber können hier besondere Nachtaufnahmen entstehen lassen. Ein Spaziergang entlang des Moskwa-Flusses bietet jede Menge spannender Motive. Auf keinen Fall auslassen!

Mit Austrian Airlines nach Moskau

Lust auf die europäische Stadt der Superlative bekommen? Dann bucht am besten gleich hier euren nächsten Flug nach Moskau und genießt schon bald das einzigartige Flair der russischen Metropole:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Die Drehorte 5 weltbekannter Serien

    Berlin und 3 andere Orte
  2. Die schönsten Christkindlmärkte virtuell erleben

    Basel und 6 andere Orte
  3. Die Geschichte von Stille Nacht! Heilige Nacht!

    Charming Austria