Die 10 schönsten Strände Sardiniens

Sardinien ist bekannt für seine traumhaften und vielfältigen Strände. Wir verraten euch unsere Top 10 der schönsten Strände Sardiniens.

Teilen
Porto Giunco Sardinien

1. Spiaggia di Porto Giunco

Unser erster Strandtipp führt uns direkt in den Süden Sardiniens und ist etwa eine Autostunde von der Inselhauptstadt Cagliari entfernt. Der Strand am Porto Giunco in Villasimius entzückt mit Weitläufigkeit, weißem bis rosafarbenem Strand, glasklarem Wasser und einer außergewöhnlichen Lage. Eingebettet zwischen dem Meer und einer Lagune ist der Porto Giunco ein ganz besonderes Stück Sardiniens und zählt mitunter zu den schönsten Stränden Italiens. Aufgrund der Länge und Breite findet man auch in der Hochsaison immer ein Plätzchen und kann am Strand von Porto Giunco perfekt entspannen. Auch für Familien ist der Strandabschnitt im Süden Sardiniens bestens geeignet, da der Strand flachabfallend, seicht und feinsandig ist.

2. Spiaggia di Rena Majore

Einmal quer über die Insel führt euch unser nächster Strandtipp in den Norden der Insel. Der Strand von Rena Majore ist einer der nördlichsten Strände Sardiniens und besticht mit großen Felsen, einem Sand- und Steinstrand sowie lebendiger Natur. Der Weg zum Strand ist zwar etwas steil, aber gebüschfrei, und am Ende wird es sich auf jeden Fall auszahlen. Besonders Taucher und Schnorchler kommen am Strand von Rena Majore voll auf ihre Kosten. Für Familien ist der Strand aufgrund seiner Felsen, Infrastruktur und Tiefe eher nicht geeignet. Von Olbia aus benötigt ihr etwa eine Autostunde zum Strand.

3. Cala Gonone

Vor den Gipfeln des Supramontes an der Ostküste der Insel, das zweithöchste Gebirge Sardiniens, befindet sich unser nächster Tipp: Der Strand von Cala Gonone. Dort angekommen hat man schnell das Gefühl, dass der Strand aufgrund seiner atemberaubenden Schönheit nicht von dieser Welt ist. Hier erwarten euch strahlend leuchtendes Wasser, ein grobsteiniger Strandabschnitt, imposante Grotten und wunderschöne Kalksteinklippen. Auch am Abend wird hier einiges geboten und man kann mit einem Cocktail in der Hand den Sonnenuntergang genießen. Cala Gonone ist besonders für diejenigen geeignet, die neben Strandurlaub auch auf der Suche nach ein wenig Action sind. Tauchen, Klettern, Boot fahren - in diesem Teil Sardiniens wird einiges geboten.

Cala Gonone Sardinien

4. Spiaggia di Is Arutas

Vom Süden in den Norden, vom Osten in den Westen. Der Strand von Is Arutas liegt im Westen der Insel, ist deutlich ruhiger als die meisten Strände im Süden und Osten und besticht mit einem außergewöhnlichen Sand: Dem Quarzsand. Das macht den Strand zu einem echten Blickfang, leuchtet der Sand bei Sonnenlicht nämlich in unterschiedlichsten Farben. Obendrein ist der Quarzsand im Vergleich zum Sandstrand auch äußerst praktisch, da er mit Sicherheit nicht in die Augen gelangt. Der Strand von Is Arutas ist also für all diejenigen geeignet, die auf der Suche nach Ruhe, einem einmaligen Strand und paradiesischer Atmosphäre sind.

Cala Goloritze Sardinien

5. Cala Goloritze

Wieder im Osten der Insel angelangt richtet sich unser nächster Tipp vor allen Dingen an die Abenteuerlustigen unter euch. Der Strand von Cala Goloritze ist nicht, wie viele andere Strände der Insel, über einen einfach Weg zu erreichen, sondern man gelangt nur über eine längere Wanderung durch Geröll und Schotterweg dorthin. Cala Goloritze ist somit besonders beliebt bei Aktiv- und Wanderurlaubern und der Weg sollte nur bezwungen werden, wenn man auch eine passende Ausstattung und etwas Erfahrung hat. Am Strand angekommen fühlt man sich wie im Paradies: Goldener Sand, azurblaues Wasser und Natur pur. Wer den Strand erleben, aber auf die Wanderung verzichten möchte, der kann den Strand auch mit dem Boot ansteuern.

6. Spiaggia di Porto Istana

Von Olbia aus sind es gerade einmal 20 Minuten mit dem Auto, um zum Strand von Porto Istana zu gelangen. Der Strand im Nordosten der Insel liegt in einer malerischen Bucht, umgeben von wunderschöner Natur und Gebüsch und weist ein sagenhaftes Panorama auf. Vom Strand aus hat man einen tollen Blick auf die gegenüberliegenden Inseln Isola Tavolara, Isola Cavalli und Isola Piana. Der Strand ist besonders bei Familien und Freunden des Wassersports beliebt. So wird am Porto Istana jede Menge Unterhaltung geboten und auch die Weite des Strandes sowie der seichte Zugang ins Wasser sprechen für sich. Allerdings ist der Strand auch dementsprechend beliebt und belebt. Die Weitläufigkeit des Strandabschnittes verspricht jedoch genügend Platz für alle.

7. Costa Rei

Im Südosten Sardiniens findet ihr ein wahres Paradies für Wasserratten. Am Strand von Costa Rei kommen Wind- und Kitesurfer, aber auch Taucher und Schnorchler, besonders auf ihre Kosten. Die Lage verspricht meist genügend Wind, um die Wellen am Strand von Costa Rei zu reiten. Das kristallklare Wasser ermöglicht Tauchern und Schnorchlern daneben einen sagenhaften Einblick in die Meereswelt rund um Sardinien. Doch nicht nur Wassersportler sind hier bestens aufgehoben, auch Sonnenanbeter und Badeurlauber. Der Strandabschnitt eignet sich ideal für lange Spaziergänge und schwimmen in kleinen Badebuchten. Vorteilhaft ist auch die Nähe zur Inselhauptstadt. Von Cagliari aus sind es gerade einmal 50 Kilometer zum Strand.

Costa Rei Sardinien

8. Spiaggia di Chia

Der Strand von Chia liegt ganz im Süden der Insel und ist nicht weit entfernt von Cagliari und dem Strandabschnitt von Costa Rei. Auch hier bietet die Lage optimale Bedingungen, um zu surfen oder segeln. Chia ist das El Dorado für all diejenigen, die auf der Suche nach einem romantischen Strand sind, der aber auch genügend Abwechslung und Action bietet. Für Familien ist der Abschnitt ebenfalls geeignet, da der Strand schwungvoll und flach ins Wasser fällt.

Porto La Pelosa Sardinien

9. Spiaggia di Porto La Pelosa

Für unsere letzten beiden Strände durchqueren wir die Insel noch einmal und nehmen euch mit in den Norden Sardiniens. Der Strand von La Pelosa im Nordwesten der Insel ist häufig ein beliebtes Postkartenmotiv und das völlig zu Recht, wie wir finden. Hier erwartet euch kein typischer Sandstrand, wie vielerorts auf der Insel, sondern ein Mix aus Schiefernfelsen, Gras, Macchiabüschen und Sand. Das verleiht dem Strand von La Pelosa ein ganz besonderes Panorama und das Ambiente kann wohl eher als landschaftlich bezeichnet werden. Das Wasser ist auch hier glasklar und türkisblau und lädt zum Baden ein. Ein Highlight ist zudem der Blick auf die gegenüberliegende Insel Asinara, ein ehemaliges Gefängnis.

10. Costa Paradiso

Unser letzter Strandtipp liegt hoch oben im Norden Sardiniens, ist ebenfalls nicht weit entfernt von Olbia und ein absoluter Augenschmaus: Costa Paradiso. Wie der Name bereits vermuten lässt, trifft man am Strand von Costa Paradiso auf ein wahres Paradies. Der Sand ist hier ganz fein, hell und an ein einigen Stellen sogar rosarot. Das Wasser ist azurblau und man kann bis zum Grund hinuntersehen. Der Strandabschnitt eignet sich ideal, um lange Spaziergänge zu unternehmen oder am Wasser einfach nur zu entspannen. Bei klarer Sicht kann man vom Costa Paradiso aus sogar bis auf die gegenüberliegende Insel Korsika blicken. Die Lage des Strandes eignet sich also auch perfekt, um einen Ausflug nach Bonifacio in Korsika zu unternehmen oder um die sardinische Küstenstadt Olbia besser kennenzulernen.

Mit Austrian Airlines rundum sorglos reisen

Reisepläne ändern sich oft überraschend – besonders in Zeiten von COVID-19. Damit ihr eure Reise aber dennoch sorgenfrei planen könnt, haben wir gemeinsam mit AXA Partners ein Leistungspaket entwickelt, welches euch und eure Mitreisenden vor, auf und nach der Reise absichert. Für all unsere Tarife gilt unser Rückflugversprechen und kann zu eurem regulären Flug innerhalb Europas hinzu gebucht werden. Im Falle einer Reisewarnung oder einer klaren Verschlechterung der Corona-Situation vor Ort, bringen wir euch dann nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz zurück – notfalls auch per Sonderflug. Mehr über unser Rückholversprechen findet ihr hier.

Rückholversprechen Austrian Airlines

Mit Austrian Airlines nach Sardinien

Nur wenige Flugstunden von Wien entfernt, trefft ihr in Sardinien auf ein wahres Paradies. Mit Austrian Airlines könnt ihr sowohl nach Cagliari als auch nach Olbia fliegen und euch anschließend an euren favorisierten Stränden entspannen. Also, bucht jetzt gleich euren Flug mit Austrian Airlines und entdeckt die schönsten Strände der Insel:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Die besten Tipps für Düsseldorf

    Düsseldorf
  2. 5 spannende Frühlingsdestinationen

    Hamburg und 4 andere Orte
  3. Mallorca Urlaubstipps

    Palma