Up in the sky mit unserer Kopilotin Nadine

Nadine Header

Heute begleiten wir unsere Austrian Airlines Kopilotin Nadine auf ihrer Reise hoch über den Wolken. Es erwarten dich interessante Einblicke in das Leben einer Pilotin – ein spannender Beruf, der Disziplin, Teamwork und Spaß vereint.

Teilen

Servus, mein Name ist Nadine Renner, ich bin 34 Jahre alt und Copilotin auf der Airbus Flotte bei Austrian. Vor ziemlich genau 14 Jahren habe ich meine Ausbildung zur Pilotin in Graz begonnen. Nach ein paar Jahren mit Flugerfahrung im Ausland bin ich nun seit knapp 5 Jahren Co-pilotin bei Austrian und habe rund 5000 Stunden Flugerfahrung. Außerdem unterstütze ich seit etwa 4 Jahren als Synthetic Flight Instructor mit meinem Wissen bei der Ausbildung von Kollegen am Airbus. Die vergangenen 2 Jahre, in denen es weniger zu fliegen gab als üblich, habe ich die Zeit dazu genutzt, mein Masterstudium im Bereich Aviation Management abzuschließen. Als Flottenreferentin kommt mir das erworbene Wissen sehr zugute.

triebwerk
Wie bist Du auf den Beruf Pilotin gekommen, was war Dein Antrieb?
nadine kindheit

Bei mir entwickelte sich der Traum vom Fliegen bereits in frühen Kindheitstagen. Aufgewachsen in der Einflugschneise von Wien, war ich bereits mit 3 Jahren mehr als fasziniert von der Welt des Fliegens und habe mit meinen Eltern jedes Wochenende am Flughafen verbracht, um Flugzeuge beim Starten und Landen zu beobachten.

Neben den Benefits vom Kennenlernen neuer Städte hat mich am meisten fasziniert, wie es möglich ist, dass ein Flugzeug vom Boden abheben und fliegen kann. Das wollte ich auch können!

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus? Hat man in dem Beruf überhaupt einen Alltag?
Nadine bef flt

Gut eine Stunde vor Check-in der Crew, unserem Arbeitsbeginn, den wir zur Flugvorbereitung nutzen, mache ich mich aus dem Süden von Wien auf den Weg zum Flughafen Wien. Mit meiner Crew bespreche ich dann alle wichtigen Details zum Flug wie Flugzeit, Wetter und Passagieranzahl. Am Flugzeug angekommen, sollte die Besatzung immer eine Einheit sein und und arbeiten perfekt zusammen. Wenn man die Kolleginnen und Kollegen kennt, macht es das umso einfacher.

Anders als beispielsweise in einem Büro arbeiten wir oftmals im Team zusammen, ohne uns vorher gekannt zu haben. Procedures und Vorgaben sind daher umso wichtiger, damit die Crew wie ein Uhrwerk funktioniert. Einen Routine-Alltag gibt es als Pilotin nicht. Mal klingelt der Wecker um 03:00 Uhr für einen Früh-Flug nach Stockholm. An anderen Tag wird auf einem Nachtflug nach Jerewan die Nacht zum Tag gemacht. Aber genau diese Abwechslung macht den Job so spannend für mich.

Was muss man alles vor dem Abflug als Pilotin berücksichtigen?
nadine vorbereitungen
nadine flt check

Die wichtigsten Aufgaben des Piloten sind neben den Vorbereitungen für den Start mit anschließender Überwachung der Bordcomputer während des Fluges auch jene für die Landung am Zielort, da diese zu den kürzesten, aber kritischsten Phasen während eines Fluges zählen. Dabei muss das Wetter am Zielflughafen analysiert, Berechnungen zur Landebahn und der Anflug selbst im Team besprochen werden. Die meisten Flüge sind sogenannte "Point to Point"-Flüge. Also beispielsweise von Wien nach Frankfurt und zurück.

Steigst Du in Deiner Freizeit auch in ein Flugzeug? Hast Du eine Lieblings Destination?

Auch in meinem Urlaub liebe ich es, mich geplant oder ganz spontan in den Flieger zu setzen und die Welt zu erkunden. Egal ob ein Strandurlaub auf Mauritius oder ein Städtetrip nach Amsterdam.

Das Tolle am Beruf der Pilotin ist auf jeden Fall, dass wir ab und zu auch die Möglichkeit haben, unseren Feierabend zum Beispiel am Strand von Tel Aviv oder in Stockholm zu genießen. Hier macht es besonders Spaß, mit der gesamten Crew den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen oder Spaziergang am Meer ausklingen zu lassen. Bevor es am kommenden Tag wieder zum Flughafen geht, um den nächsten spannenden Flug anzutreten.

nadine privat
Gibt es so etwas wie Deinen schönsten Flug, der Dir immer in Erinnerung bleibt?

In den vergangenen Jahren durfte ich unglaublich viele schöne Flüge und vor allem Anflüge auf Flughäfen wie Korfu, Nizza oder Funchal erleben. Der bewegendste Anflug wird für mich wohl immer der Anflug über Wien sein. Denn das erinnert immer daran, wie alles begann.

Mit Austrian Airlines die Welt entdecken

Liebe Nadine, herzlichen Dank für die tollen Einblicke in Deinen Beruf.

Vielleicht hast Du Lust bekommen, auch eine Karriere über den Wolken zu starten oder möchtest Du einfach mit uns abheben und neue Destinationen kennenlernen. Dann buche doch gleich hier Deinen nächsten Austrian Flug und mit etwas Glück begegnest Du unserer charmanten Kopilotin Nadine direkt an Bord.

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Austrian Airlines Frauen in der Luftfahrt

    Hinter den Kulissen