Urlaubstipps Varna

Urlaubstipps für Varna | Redaktion: Florian Lieke

Varna - ein Paradies für Sonnenanbeter, Strandfans und Kulturinteressierte. Unsere besten Tipps für einen Urlaub verraten wir euch hier.

Teilen
Blick auf die Promenade von Varna

7 spannende Fakten über Varna

  • Die Ursprünge Varnas reichen bis 570 vor Christus zurück
  • Mit rund 340.000 Einwohnern ist Varna ist die drittgrößte Stadt Bulgariens (Stand: März 2021) - nach Sofia und Plowdiw
  • Die Jahresmitteltemperatur beträgt 17,8 °C
  • Im Jahresdurchschnitt scheint die Sonne in Varna 6 Stunden pro Tag
  • Die Nekropole von Varna ist der älteste Goldschatz der Welt
  • Der Meeresgarten in Varna ist der größte Landschaftspark auf dem Balkan
  • Die Römischen Thermen von Varna sind der viertgrößte erhaltene römische Badekomplex in Europa

Wann ist die beste Reisezeit für Varna?

Wer einen Strandurlaub am Schwarzen Meer unternehmen möchte, der ist in den Sommermonaten von Mai bis September bestens in Varna aufgehoben. Besonders im Hochsommer, also im Juli und August, ist mit Durchschnittstemperaturen von 28 °C zu rechnen und auch die Regentage nehmen im Vergleich zum Rest des Jahres deutlich ab. Ideale Voraussetzungen, um ein paar entspannte Tage am Meer zu verbringen. Wer primär die Region kennenlernen und auch den Touristenströmen entgehen möchte, der sollte die Off-Season nutzen. Hier eignen sich aber rein wettertechnisch nur die Monate April und Oktober, da die Temperaturen zwischen November und März drastisch sinken und auch die Regentage deutlich zunehmen.

Frau am Strand von Varna

Alle Varna Highlights auf einen Blick

Blick auf den Varna Beach

Welche sind die 5 schönsten Strände in Varna?

1. Der Klassiker: Varna Beach

Starten wir mit einem Klassiker: Varna Beach. Der Varna Beach kann quasi als der Stadtstrand von Varna angesehen werden, da er direkt am Zentrum anknüpft und somit schnell und unkompliziert zu erreichen ist. Der Abschnitt ist besonders für all jene geeignet, die gerne städtisches Treiben mit Strand verbinden oder deren Quartier im Zentrum liegt. Allerdings ist der Varna Beach kein Geheimtipp mehr. Wer jedoch auf der Suche nach einem umfangreichen Angebot für Groß und Klein ist, der ist hier genau richtig. Es wird einiges geboten!

2. Der Partystrand: Goldstrand Central Beach

Der Goldstrand ist mittlerweile in aller Munde und zählt zu den bekanntesten Stränden Europas. Seit einigen Jahren konkurriert der Strandabschnitt mit dem beliebten Badeort El Arenal auf Mallorca und zieht vor allem junge, feierwütige Reisende an. Wer also auf der Suche nach Party, Gesellschaft und Spaß ist, der ist hier genau richtig. Es erwarten euch unzählige Bars, Cafés und Casinos. Daneben ist der Goldstrand aber auch sehr weitläufig und eignet sich ideal für ausgiebige Spaziergänge in der Sonne. Allerdings solltet ihr euch in der Hochsaison darauf einstellen, dass der Strandabschnitt sehr gut besucht ist und wenig Spielraum für absolute Entspannung und Ruhe lässt.

3. Der sportliche Strand: Asparuhovo Beach

Ihr seid echte Wasserratten und liebt es, euch auch im Urlaub sportlich zu betätigen? Dann ist der Asparuhovo Beach genau die richtige Anlaufstelle für euch! Der Strandabschnitt liegt etwas außerhalb des Zentrums, ist noch relativ unberührt und schafft aufgrund seiner Lage, aber auch wegen der Windströme, beste Voraussetzungen, um Windsurfen zu lernen. Aber auch für Kajakfahren und Stand-Up-Paddling ist der Asparuhovo Beach bestens geeignet. Hier findet ihr auch eine der wenigen Wassersportschulen in der Region und könnt euch so für diverse Kurse anmelden oder zumindest das passende Equipment ausleihen. Ein wahrer Traum für alle Wassersport-Fans!

Blick auf Windsurfer am Strand von Asparuhovo

4. Der Familienstrand in Varna: Trakata Beach

Geschützt durch zahlreiche Wellenbrecher, und aufgrund des seichten Zugangs ins Wasser, ist der Trakata Beach perfekt für Familien mit Kindern geeignet. Hier können Kinder problemlos im Wasser plantschen, während die Erwachsenen am feinen Sandstrand entspannen. Zudem erwartet euch deutlich mehr Ruhe als an vielen anderen Strandabschnitten in der Region. Ihr werdet nur auf wenige Touristen und vorwiegend Einheimische treffen und könnt so auch ein wenig abschalten. Zwar ist das Unterhaltungsprogramm hier nicht so ausgiebig, wie beispielsweise am Varna Beach, allerdings gibt es auch hier ein paar Restaurants, in denen ihr lokale Snacks und kühle Getränke genießen könnt.

5. Der vielfältige Strand: Der Rappongi Beach

Der Rappongi Beach zählt zu den außergewöhnlichsten Stränden in Varna. Er unterteilt sich in drei Abschnitte, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Doch besonders der erste Abschnitt ist perfekt für all jene, die nach absoluter Ruhe und Entspannung suchen. Der Strand ist hier nicht überlaufen, ihr genießt einen traumhaften Ausblick auf das Wasser und könnt euch in der gemütlichen Bucht entspannt zurücklehnen und einfach nur genießen. Wem es dann doch zu langweilig wird, der geht einfach weiter zu den beiden anderen Abschnitten. So könnt ihr im zweiten Abschnitt, sowohl tagsüber als auch am Abend, Drinks, gute Musik und Gesellschaft genießen. Der dritte Abschnitt steht hingegen im Zeichen des Wassersports.

Blick auf das Meer vom Rappongi Beach

Welche 3 Sehenswürdigkeiten sollte man in Varna gesehen haben?

1. Die Römischen Thermen von Varna

Dass Varna reich an Kultur und Geschichte ist, das wird bereits mit Blick auf unsere erste Sehenswürdigkeit ersichtlich: die römischen Thermen von Varna. Die Ursprünge der Thermen reichen bis ins 2. Jahrhundert zurück und das Bad war einst das größte römische Thermalbad des Balkans. Mit mehr als 7.000 Quadratmetern ist es zudem auch heute noch der viertgrößte erhaltene römische Badekomplex in Europa. Schaut während eurer Reise also auf jeden Fall bei der historischen Badestätte vorbei. Es lohnt sich!

Blick auf den Meeresarmen in Varna

2. Den Meeresgarten von Varna

Wer gerne ausgiebige Spaziergänge unternimmt, der ist bei unserer nächsten Sehenswürdigkeit auf jeden Fall richtig. Der Meeresgarten von Varna ist einer der zentralen Mittelpunkte und erstreckt sich über eine Fläche von mehreren Kilometern. In wunderschöner Umgebung, mit zahlreichen Pflanzen, Brunnen und Skulpturen, könnt ihr entspannt durch den Garten schlendern, die Natur genießen und auch immer wieder einen Blick aufs Meer erhaschen. Wem ein einfacher Spaziergang zu langweilig ist, der kann auch den im Meeresgarten angesiedelten Zoo, das Delfinarium, das Naturkundemuseum, Planetarium oder Marinemuseum besuchen. Und wen der Hunger packt, der kann ganz einfach einen Snack bei einem der zahlreichen Cafés und Restaurants an der Promenade zu sich nehmen.

3. Die Kathedrale „Mariä Himmelfahrt“ in Varna

Zum Schluss darf das Wahrzeichen der Stadt natürlich nicht fehlen: die Kathedrale „Mariä Himmelfahrt“. Das Sakralgebäude liegt mitten im Zentrum der Stadt und man kann schon von weitem die goldenen Kuppeln erkennen. Auch wenn das Gebäude erst Ende des 19. Jahrhunderts errichtet wurde, hat es nicht weniger Bedeutung als andere Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt - ganz im Gegenteil. Es steht als Symbol für den Sieg der Bulgaren über die Türken nach rund 500 Jahren Besetzung. Im Inneren ist die Kathedrale zudem mit wunderschönen Wandmalereien und Holzkunst versehen. Definitiv einen Besuch wert!

Was sollte man in Varna auf jeden Fall essen?

Wer es gerne deftig mag, der kommt in Varna voll auf seine Kosten. Die bulgarische Küche hat einige herzhafte Schmankerl und kulinarische Highlights zu bieten, die ihr während eures Trips auf jeden Fall probieren solltet. So etwa Snezhanka oder Tarator, also kalte Gemüsesuppen, die mit lokalem Joghurt verfeinert werden. Besonders im Sommer sind diese beiden Gerichte wohltuend und erfrischend. Ein weiterer Klassiker ist Sarma, ein beliebter Snack aus Weinblättern, den ihr mit verschiedensten Füllungen serviert bekommt. Und Fleischfans können sich besonders über die große Auswahl an Fleischgerichten freuen. Besonders empfehlenswert: Guvec.

Schälchen mit bulgarischem Essensgericht

Dabei handelt es sich um ein lokales Fleischgericht, in der Regel Lammfleisch, das gemeinsam mit Gemüse und Erdäpfeln im Topf gekocht wird und über mehrere Stunden im Ofen zart gegart wird. Eine absolute Delikatesse!

INFO

Tipp: Ihr wollt die bulgarische Küche genauer kennenlernen? Dann empfehlen wir euch das Staria Chinar, Gostilnitza Chuchura oder Mr Baba.

Blick auf den Steinwald in der Nähe von Varna

Was sollte man bei einem Urlaub in Varna auf keinen Fall verpassen?

Zwar kein absoluter Geheimtipp mehr, dafür aber nicht weniger sehenswert: der Steinwald Pobiti Kamani in der Nähe von Varna. Der Steinwald ist etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist schnell und einfach zu erreichen. Für ein klein wenig Entgelt könnt ihr das einzigartige Naturphänomen bestaunen und euch auf die Spuren der Vergangenheit begeben. Hier ragen unzählige Steinsäulen aus dem Boden und gleichen teilweise sogar Menschen oder Tieren, weswegen sie auch Namen wie etwa „der Löwe“, „der Steinwächter“ oder „das Kamel“ tragen. Die Ursprünge der Steinsäulen konnten nie vollständig geklärt werden, allerdings gibt es hierzu zahlreiche Legenden. Ein wahres Spektakel, das ihr keinesfalls verpassen solltet!

Mit Austrian Airlines nach Varna

Entspannte Spaziergänge unternehmen, am Strand die Seele baumeln lassen oder die unzähligen Köstlichkeiten der bulgarischen Küche probieren? In Varna könnt ihr all das erleben! Also, worauf wartet ihr noch? Bucht am besten gleich hier euren Flug mit Austrian Airlines und genießt schon bald das einzigartige Flair Varnas:

Flüge finden

Hinflug
Rückflug
Passagiere

(bis 11 Jahre)

(ohne Sitz bis 24 Monate)

Das könnte dich auch interessieren

  1. Urlaubstipps Lefkada

    Preveza